Heldenhafte Wundersachen - Teil 34

Kaum zu glauben, aber es ist mal wieder Mittwoch. Meine liebste Clara und ich schreiben immer Mittwochs gemeinsam über ein Thema. Letzte Woche haben wir euch eine kleine Rezeptempfehlung präsentiert. Heute gibt es wieder ein ganz anderes, aber durchaus sehr spannendes Thema. Denn das heutige Thema ist nur ein kurzer Begriff "Erinnerung". In welcher Art das Thema ausgearbeitet wird, steht uns dabei eigentlich immer völlig frei. Was manchmal gut und manchmal gar nicht so einfach ist. Am Ende verrate ich euch dann wie immer das Thema für die kommende Woche und selbstverständlich seid ihr gerne jederzeit dazu eingeladen, euch in irgendeiner Form zu beteiligen.

Als ich also letzte Woche das Thema für die dies wöchigen heldenhaften wundersachen gelesen habe, habe ich mir (wie so oft) sehr viele Gedanken dazu gemacht, ehe mir eigentlich klar war, wie dieser Beitrag aussehen könnte. (und während dem Schreiben hat er sich wieder ein wenig verändert..)



Erinnerung ist ein weitläufiges und spannendes Thema. Also habe ich erstmal gegoogelt um mir der Definition bewusst zu werden. Es geht also beim Erinnern um gute alte Zeiten und um Fotos.

An Fotos habe ich auch gedacht. Fotos mag ich gerne und Fotos sind wohl das, was unsere Erinnerungen Farbe verleiht. Vielleicht ist das auch ein Grund warum ich gerne fotografiere. Denn in letzter Zeit bin ich wieder viel mehr dazu übergegangen, zu meinen Reisen auch Fotoalben anzulegen, um Erinnerungen zu konservieren und es dem Geiste zu erleichtern, dann und wann eines dieser Einmachgläser aus dem Regal zu nehmen und eine Nase voll Erinnerungen zu nehmen.

Denn in dieser schnelllebigen Zeit passiert es doch viel zu oft und viel zu schnell, dass wirklich schöne Erinnerungen auf der Strecke bleiben, verloren gehen oder einfach nicht gespeichert werden - manchmal vielleicht auch weil der Geist gesättigt ist mit ausreichend Erinnerungen und "guten alten Zeiten". Und doch denke ich mir, haben es auch neue Erinnerungen verdient in mein Erinnerungsarchiv einsortiert zu werden. Denn für jede Erinnerung kommt irgendwann die Zeit, dass sie in "die gute alte Zeit"-Mappe gelangt, in der ich zu Weilen so gerne blättere, um im Meer der Nostalgie zu baden.

Doch eigentlich soll das hier kein reiner Wort Beitrag sein! Ich will euch sehr gerne noch auf eine kleine Reise mit in die Vergangenheit nehmen. Einen Moment mit euch in einer meiner Erinnerungen schwelgen. In einer Zeit, in der ich ganz unbedarft war, und in einer Zeit in der diese wundervolle Erinnerung entstanden ist.
Ich war klein und doch erinnere ich mich noch, dass ich mir keine Gedanken darüber gemacht habe, dass hinter Donald ein Mensch stecken könnte. Als ich dachte, ich hätte wirklich Goofys Herz gestohlen und er hätte diesen Satz einzig und alleine nur mir gewidmet. Als ich bei der Stewardess eine Fänta bestellte, weil ich dachte sie würde es nur in dieser (von mir als englisch empfundenen) Aussprache verstehen. Als ich so unendlich traurig war, das I-Ahh nicht schreiben konnte. Als ich es total normal fand, dass man für einen Prominenten wie Mickey Mouse auch mal 2 Stunden in der Schlange stehen muss, um bei einer privat Audienz ein Autogramm zu bekommen. Als ich glücklich war, dass all meine liebsten Stars um mich versammelt waren und ich mit meinen 6 Jahren mitten unter ihnen sein konnte. Als ich bis zum Achterbahnwagen kam und plötzlich schreckliche Angst hatte und doch nicht gefahren bin. Als Pluto mein coolster Homie war. Als ich zum ersten Mal sah, dass Eidechsen ihren Schwanz abwerfen können. Als ich das erste Mal bewusst das Meer wahrnahm. Weil das alles in dem aller schönsten Urlaub passiert ist den ich in jungen Jahren schon erleben durfte.
P.S.: Auch wenn ich jetzt "groß" bin - ich möchte dort auf jeden Fall noch einmal hin und mein Autogramm Album mit weiteren schönen Erinnerungen füllen (hab nämlich noch einige leere Seiten!!)


Wie findet ihr die Bilder von mir und meinen "Homies"? :)
Wart ihr schon einmal dort?
Wie bewahrt ihr euch eure schönsten und liebsten Erinnerungen?


Nächste Woche gibt es eine Offenbarung: "Ein peinlicher Gegenstand".

Kommentare:

  1. Ist das schön! Ich liebe deine Worte und es ist so schön zu sehen, dass du auch mal Mickey getroffen hast. Allerdings hatte ich nicht so ein cooles Autogrammbuch, mein Cousin hat aber fleißig Autogramme gejagt. Damit hast du bei mir gerade wieder eine schöne und besondere Erinnerung geweckt. Erinnerungen sind wertvoll und lebenswichtig. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast vollkommen Recht! <3
      Ich war auch ziemlich stolz auf dieses Autogramm-Buch bzw. bin es heute noch. Es ist einfach schön, zwischendurch mal in alten Erinnerungen zu schwelgen :)

      Löschen
  2. suuperschön und supersüß!! und die worte dazu finde ich ganz wunderbar - der teil über der galerie könnte definitiv von mir sein! ich war vor einiger zeit im leopold museum und habe mir dort auch (weil ich wegen etwas anderem dort war) - mehr durch zufall - die fotoausstellung von manfred bockelmann angeschaut. der titel davon war "zeichnen gegen das vergessen". das hat mir so gefallen, dass ich dieses motto für mich auf die fotografie übertragen habe. weil es genau das ist.

    ich hab auch mal wieder meine fotobücher auf vordermann gebracht. bis auf venedig und budapest sind alle reisen "analog gesichert". ach, erinnerung... ein unerschöpfliches thema!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3 <3 Ja Erinnerungen sind wirklich unerschöpflich und wertvoll.
      Was die "analogen" Fotobücher angeht, da muss ich demnächst dringend mal wieder nacharbeiten und aufholen. Ein Fotoalbum holt man halt einfach doch eher mal vor und blättert durch.

      Hach ja <3 :)

      Löschen
  3. Ach ja, #homewithmyhomies ;-) Ich war auch mal dort, allerdings als Erwachsener... Da ist die Erinnerung nicht mal im Ansatz so intensiv wie es bei Dir sicher der Fall ist. Aber ein paar schöne Kindheitserinnerungen gibts bei mir zum Glück auch... Und ein paar sind auch mit Freizeitparks verbunden ;-)
    Schön die Heldin auch mal als kleines Mädchen zu sehen, spannend...
    lg Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe #hashtag ;)
      Kindheitserinnerungen sind gut und auch wichtig :) Das ist fein!
      Tja, damals... als ich noch klein und blond war :)

      Löschen
  4. Total schöner Beitrag! Uiii, ja, Kindheitserinnerungen sind schon eine tolle Sache und sie zu konservieren ist Gold wert!
    Ich bastel auch seit Monaten nun an gewissen Alben vom ein oder anderen Urlaub und es ist so schön, wenn man sie nach mehreren Monaten mal aufschlägt und einen das Gefühl dann wieder überkommt."Als wär es gestern gewesen..." :)
    In Österreich werd' ich die Fotos wahrscheinlich über eine Fotobuch-Software behübschen und dann nach Hause schicken lassen :D Ich hoffe, das klappt so :)

    Dann genieß' mal deine Erinnerungen an deine Homies ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Daniela :)
      Ja, ich muss auch dringend mal wieder neue Fotoalben basteln, aber ich komme irgendwie nie so richtig dazu, Bilder auszuwählen, sie nachzubearbeiten und entwickeln zu lassen. Habe leider noch mehrere Urlaube ausstehen, die ich eigentlich gerne in Fotoalben verbasteln wollte. Ich hoffe ich habe bald mal wieder Zeit, denn es ist einfach so wundervoll so ein Album ab und zu aus dem Regal zu nehmen und durch zu blättern. Man ist dann gleich wieder in diesen schönen Momenten gefangen. Außerdem finde ich es schön, dass ich die Bilder dann auch einfach mal der Familie zeigen kann. <3

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.