Fotowalk Wien: Teil 1 - Prater

In meinem Beitrag zu den magischen Türen und Toren habe ich euch ja bereits berichtet, dass die Bilder im Rahmen eines gemeinsamen Fotowalks entstanden sind. Da dort viele und schöne Bilder entstanden sind, möchte ich euch heute mal einen ersetn Schwung davon zeigen.

Beim Fotowalk waren folgende tolle Blogger dabei:

Wir waren also eine überschaubare Gruppe, die alle mächtig viel Spaß am fotografieren haben. Im Vorfeld wurde viel besprochen, jeder durfte Senf dazu geben, Pläne wurden gemacht und wieder über den Haufen geworfen und doch stand sehr schnell ein nettes Tagesprogramm fest, welches von Christina geleitet wurde. Da es mein persönlicher Wunsch war, den Prater einmal zu sehen, haben wir nach unserem leckeren Frühstück damit begonnen!

Ich habe mich beim Fotowalk für mein 40mm Pancake Objektiv entschieden. Ich mag es sehr gerne, aber gleichzeitig stoße ich damit immer wieder an seine und meine Grenzen. Sich von der Möglichkeit des zoomens zu lösen und mit dem Bildausschnitt klar zu kommen, den einem eine Festbrennweite beschert, fällt mir gar nicht so leicht.
Gleichzeitig war natürlich der Fotowalk eine super Übung für mich und ich bin auch mit meinen Fotos sehr zufrieden. Denn beim Fotografieren gilt ja doch einfach die Devise, Kamera nehmen und üben, üben, üben. Ich dachte ja ursprünglich, dass der Prater nur dieses Riesenrad ist - doch falsch gedacht. Hinter dem Prater, versteckt sich ein großer Platz mit vielen Fahrgeschäften. In Bayern würde man sagen: "A zünftig's Volksfest" 
Wir hatten wirklich eine Menge Spaß und einen wundervollen Tag. Es wird auf jeden Fall noch einen Beitrag mit Fotos und Eindrücken aus der wundervollen Stadt Wien geben. Schaut auf jeden Fall mal bei den anderen tollen Bloggern vorbei, denn der ein oder andere Fotowalk-Wien-Beitrag ist bereits online. :)

Wart ihr schon mal beim Prater?
Mögt ihr lieber Festbrennweite oder Zoom-Objektiv?
Wie gefallen euch meine Bilder?

Kommentare:

  1. Richtig tolle Bilder und Wien ist wirklich wunderschön! Ich habe ein 50mm Objektiv und finde es hin und wieder auch gar nicht so einfach damit zu fotografieren, liebe andererseits aber die Optik. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ein 50mm hab ich auch und sehe das genau wie du, nicht einfach, aber macht einfach total schöne Bilder :) Ich mag es weil man die Blende relativ weit aufmachen kann und dann total schöne schärfe/unschärfe Kontraste hin bekommt :)

      <3

      Löschen
  2. ich finde es auch ganz schön schwierig, sich auf eine festbrennweite einzuschränken und ich mache das auch nur äußerst selten.
    deine bilder sind aber sehr gelungen und zeigen, dass einschränkung einen halt auch manchmal dazu zwingt, gewohnte pfade zu verlassen und neue blickwinkel zu finden. die letzte collage gefällt mir am besten! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir meine liebste Christina! :)

      Denke auch, dass es manchmal durchaus spannend ist, die gewohnten Pfade zu verlassen und ja dadurch auch gezwungen ist, völlig andere Ausschnitte zu fotografieren, als wenn man jetzt hin oder weg zoomen könnte <3

      Löschen
  3. Ganz feine Bilder die Du uns da zeigst... Ich finde wir haben ne ganz ordentlich Ausbeute mitgebracht ;-) Und zum Thema Festbrennweiten; ich kann gar nicht mehr ohne. Ich mag meine Zoomobjektive überhaupt nicht mehr. Ist sicher auch ne Frage der Übung. Aber ich für mich hab in der Hinsicht meinen Weg gefunden. Und Deine Ergebnisse sprechen auch ne deutliche Sprache wie ich finde ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin tatsächlich mittlerweile auch hin und hergerissen. Einerseits finde ich es manchmal einfach praktisch, weil ich mit dem Zoom Objektiv, manche Dinge besser ins Bild bekomme, aber auf der anderen Seite hat die Festbrennweite einfach eine ganz andere Möglichkeit, mit der Blende... Wahrscheinlich ist aber dieser Zwiespalt auch der Grund, warum ich dann zwar immer alle Objektive mitschleppe aber irgendwie dann doch bei einem einzigen hängen bleibe!
      <3

      Löschen
  4. uii sehr schöne bilder :) die letzte und erste collage gefällt mir am meisten!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frau Heldin,
    ich kann mich an den Bildern gar nicht satt sehen. Die sind alle echt super geworden!!! <3
    Im Prater war ich auch schon einmal während eines Wien-Kurztripps. Als Kind habe ich das Fahrgeschäft "Break Dance" geliebt und musste im Prater natürlich auch rein, logisch. Leider war mir nach der 2. Fahrt so elendig schlecht, dass mir sogar auf Wasser trinken oder Kaugummi kauen noch elender wurde ... Da half damals nur schlafen :D
    Liebe Grüße, Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Karina. Das freut mich wirklich sehr.
      Tja, das mit dem Break Dance war ja wirklich doof. :) Als Kind kann man das wohl besser verkraften. :) Wenn dann der Schlaf zumindest geholfen hat, dann geht es ja <3

      Löschen
  6. Ich hab gerade festgestellt, dass mein Kommentar, den ich schon geschrieben hatte, nicht angekommen ist. Der Browser mal wieder...
    Der Prater war schon echt fein!
    Ich find's auch auf Ausflügen recht schwer mit Festbrennweite eben klar zu kommen (hab auch eins zu Hause, nur nicht hier in Klagenfurt). Aber irgendwie ist es auch eine Herausforderung, oder? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja du hast vollkommen recht und stimme dir da auf jeden Fall zu. Es ist schwer aber auch eine tolle Herausforderung, einfach mal mit dem Ausschnitt zurecht zu kommen, der einem zur Verfügung steht :) <3

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.