Heldenhafte wundersachen - Teil 16

Heute kommt tatsächlich schon die Nr. 16 dran bei den heldenhaften wundersachen von meiner fabelhafte Clara und mir. Letzte Woche musstet ihr ja sehr viel lesen. Heute müsst ihr auch lesen, aber beim Thema geht es ums schauen - im besonderen, um das Filme schauen. Denn im Rahmen der heldenhaften wundersachen haben wir uns heute gefragt, welches unser Lieblingsfilm ist. Und um die Sache ein wenig zu konkretisieren, wollen wir versuchen uns dabei auf die letzten 12 Monate zu begrenzen. Da ich irgendwie schlecht darin bin, mir Dinge zu merken, habe ich auch am Wochenende gleich mal das Internet durchforstet und geschaut, was in den letzten Monaten so im Kino lief und welche Filme auf DVD heraus kamen.

Schnell ist mir klar geworden - auf einen einzigen kann ich mich leider nicht festlegen. Denn als ich so dabei war, mich durch Film-Infos und Kinolisten zu klicken, sind mir plötzlich wieder die vielen tollen Filme eingefallen, die ich in den letzten Monaten gesehen habe.

Ich habe mich nun dazu entschieden euch sechs Filme aus drei Kategorien aufzulisten. Vielleicht an dieser Stelle zur Sicherheit: Spoilerwarnung, bei allen Sätzen die nach dem Filmtitel kommen. Außerdem: Uneingeschränkte Empfehlung aller aufgeführten Filme :)

  Sience-Fiction

• Interstellar:
Matthew McConaughey und Anne Hathaway in der Hauptrolle zu einem spannenden Thema. Das Ende der Menschheit steht bevor. In einer geheimen Weltraummission, sollen neue Planeten erschlossen und gefunden werden. Es geht um Zeit, um Wurmlöcher und um die Suche nach einer neuen Welt. Die Thematik um Relativität  und Quantenphysik fand ich einfach großartig umgesetzt.

• Lucy:
Lucy wird auf unglückliche Weise in kriminelle Machenschaften verwickelt. Sie soll eine neuartige Superdroge schmuggeln. Doch es geht etwas schief und die Droge wird in Lucy's Körper freigesetzt. Nach und nach werden ihre Fähigkeiten und Sinne schärfer und sie entwickelt ungeahnte Kräfte und Fähigkeiten. Mir gefällt der Ansatz und die Vorstellung, dass unser Gehirn zu weit mehr fähig ist und dass es vielleicht irgendwann die Möglichkeit gibt, noch mehr Potenzial des menschlichen Gehirns auszuschöpfen.

  Drama

• Gone Girl:
Das perfekte Ehepaar Amy und Nick ereilt ein schreckliches Schicksal. Amy ist am fünften Hochzeitstag plötzlich verschwunden und Nick rückt in den Verdacht, eine Straftat begangen zu haben. Der jedoch beteuert seine unschuld. Mysteriöse Verstrickungen und ständig die Frage, was ist passiert? Irrungen und Wirrungen, die sich Stück für Stück langsam aufklären. In meinen Augen ein Meisterwerk.

• Das Schicksal ist ein mieser Verräter:
Ebenso wie Gone Girl eine Literaturverfilmung. Leider habe ich das Buch nicht gelesen. Es wird auf wunderbare Weise das Leben der todkranken Hazel Graze beschrieben. Sie lernt in einer Therapiegruppe Augustus Waters kennen und lieben. So viel sei gesagt, Taschentücher braucht man auf jeden Fall. Okay? Okay!

  Thriller

• Ich.Darf.Nicht.Schlafen.
Auch dieser Film basiert auf dem gleichnamigen Buch, welches ich sogar gelesen habe. Zum Glück ist zwischen lesen des Buches und Film einige Zeit vergangen, weswegen ich voll und ganz in den Film eintauchen konnte. Film und Buch drehen sich um die 40-jährige Christine Lucas, die auf Grund eines Unfalls unfähig ist, neue Erinnerungen zu behalten. Jeden Morgen wacht sie aufs neue auf und kann sich weder an den Vortag noch an ihre Vergangenheit erinnern. Gemeinsam mit dem Psychologen arbeitet sie daran, ihren Zustand zu verbessern. Doch irgendwann frägt sie (und auch der Zuschauer) sich, wem man überhaupt noch trauen kann. Der Film und auch das Buch haben es geschafft, sich diese Auflösung bis zum Schluss zu bewahren. Großartig!

• Who am I - Kein System ist sicher:
Ein deutscher Film der sich rund um das Thema "Hacken" dreht. Tom Schilling ist der schüchterne Benjamin. Ein Niemand, der seine Zeit in den tiefen des Internets verbringt. Bald lernt er den charismatischen Max kennen. Gemeinsam mit ihm und zwei weiteren gründen sie die Hacker-Gruppe CLAY. Bald geraten sie jedoch in das Zentrum von Ermittlungen. Spannend bis zum Schluss.

So ihr Lieben, ich hoffe mein Film-Exkurs hat euch gefallen. In der nächsten Woche dreht sich alles um das Thema: Lieblingsband! Ihr dürft euch also schon einmal Gedanken machen, was nächste Woche auf euch zukommt.

Kennt ihr einen der Filme?
Welchen Film würdet ihr mit in die Liste aufnehmen?
Würdet ihr einen dieser Filme gerne noch sehen wollen?



Kommentare:

  1. Ahhh, du hast wirklich richtig tolle Filme ausgesucht, mag ich sehr. (:
    In jeder Kategorie kenne ich mindestens einen Film oder wollte ihn noch sehen.
    Gone Girl und ich.darf.nicht.schlafen will ich zum Beispiel auf jeden Fall noch sehen, besonders Gone Girl wurde mir so oft empfohlen, das war wirklich Wahnsinn. hihi
    Du musst unbedingt noch irgendwann "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" lesen, das ist ein richtig tolles Buch. :)

    Ich mag unser Projekt so so so so sehr gern.
    Ich denke an dich <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich weiß, dass ich das noch lesen muss. Das muss ich auch wirklich bald nachholen, aber nun habe ich ja gerade das Schwestern buch :)
      *__*
      Übrigens habe ich das Buch zu ich.darf.nicht.schlafen. falls du das mal lesen wollen würdest <3 Fällt mir jetzt einfach gerade spontan ein :)

      Löschen
  2. Hach ein schönes Thema!!! Aaalso, Interstellar liegt neben dem Fernseher und wartet auf mich. Hab sehr viel gutes gehört!! Das Schicksal... hab ich auch zuhause, steht auch ganz weit vorne auf der Muss-ich-anschauen-Liste! Auch da bin ich jetzt hoch erfreut das Du den Film hier empfiehlst..;-)

    So, dann mal zu meinen Favoriten in den letzten 12 Monaten:

    Über allem thront Wolf of Wallstreet, den ich nicht im Kino sondern erst auf DVD gesehen habe. Was ein Film!!! WOW!

    Gran Torino mit Mr. Eastwood, auch schon ein äterer Film den ich auf DVD geschaut habe. Fand ich auch genial!

    Mr. Morgan’s last love, ein wundervoll ruhiger Film. Aber voller Atmosphäre...

    Her, mit dem großartigen J.Phoenix. Ich hab mich verliebt in den Film!!!

    Und, zum Schluß, Trommelwirbel: Panem III der hier nur erscheint weil Jennifer L. mitspielt. Für mich immer schon Grund genug ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA Panem III war schon gut, aber ich warte auch noch voller Sehnsucht auf den Abschluss der Trilogie. Ich hoffe vor allem auch, dass dann eine schöne DVD Box raus kommt (HOFFENTLICH HOFFENTLICH HOFFENTLICH) hab mir nämlich die Filme jetzt absichtlich nicht gekauft :)

      Mr Morgan klingt super, den werde ich mir in einer ruhigen Stunde mal reinziehen.
      Und Wolf of Wallstreet hat mich bisher nie so richtig angesprochen, aber auf Empfehlung hin schaue ich gerne Filme
      <3

      Löschen
  3. Schönes Thema :)
    Interstellar gehörte auch sofort zu meinen Lieblingsfilmen, direkt als ich ihn im Kino sah. Der Film hat mich einfach so umgehauen. Who am I und Das Schicksal ist ein mieser Verräter fand ich auch toll!
    Von Gone Girl war ich allerdings eher enttäuscht. Die Story war gut, aber die Umsetzung war nicht so meins ;)

    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist Drive mit Ryan Gosling. Ein außergewöhnlicher Film mit einer besonderen Liebesgeschichte, aber auch relativ brutal. Müsste ich eigentlich auch mal wieder gucken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube umgehauen ist auch das beste Wort für Interstellar. Zugegeben - ich habe gar nicht damit gerechnet. Dachte halt das ist irgendwas mit Weltraum und Endzeit, aber das war wirklich verdammt gut aufgezogen.

      OHHHHH Ryan Gosling, schon einen wunden Punkt bei mir getroffen. Ich glaube es ist einer der wenigen Ryan Gosling Filme die ich noch nicht gesehen habe?
      Muss ich nachholen, definitiv :)

      Löschen
  4. Ohje, ich hab keinen dieser Filme gesehen! :O Ich gucke allgemein schon viel zu lange keine Filme mehr, weil mir Serien mittlerweile einfach viel besser gefallen. Dabei will ich Interstella, Gone Girl und Das Schicksal ist ein mieser Verräter unbedingt noch schauen. Merk ich mir gleich mal vor! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, mach das unbedingt!
      Es lohnt sich auf jeden Fall.

      Kann dich aber verstehen. Bei Serien hat man viel länger Zeit die Charaktere kennen und lieben zu lernen <3

      Löschen
  5. Ich kenne keinen einzigen der Filme. o.o Ich glaub, das muss ich mal dringend nachholen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Das glaube ich allerdings auch :)
      Also ran an den DVD Player!

      Löschen
  6. Ich bin ein Filmfan und ich kenne daher beinahe alle Filme. Nur "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" kenne ich nicht. Da würde ich wohl durchgängig heulen. ;)

    "Interstellar" ist mein Favorit dabei. Ich fand "Gone Girl" und "Ich. Darf. Nicht. Schlafen" zwar auch nicht schlecht, aber in beiden Fällen kannte ich schon die Bücher. Und daher wurde mir die Überraschung gegen Ende jeweils einfach genommen. Die hatte ich dafür ja beim Lesen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich leg ihn dir trotzdem ans Herz - auch wenn man viel Heulen kann dabei, die Geschichte ist einfach so schön dargestellt finde ich <3
      Ich.Darf.Nicht.Schlafen kannte ich ja auch das Buch, aber ich hatte ehrlich das Ende wieder vergessen - so ein Glück. Aber das war auch richtig lange her, dass ich das Buch gelesen hatte!

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.