Projekt GRAUSTUFE: Glas und Beton

Projekt GRAUSTUFEIm Juli möchte ich endlich noch einen Beitrag zum Projekt "Graustufe" zeigen. Bereits vor einigen Wochen hat Jan von 50mm zu einem Fotoprojekt aufgerufen, welches sich auf schwarz-weiß Bilder beschränken soll. Alles weitere könnt ihr in seinem Blog nachlesen. Leider habe ich den Einstieg ins Projekt im Juni versäumt (werde dies allerdings noch nachreichen), doch diesen Monat möchte ich euch ein paar Bilder zeigen.

Das Thema das Jan im Monat Juli gestellt hat, lautet "Glas und Beton".

Auf der Insel "Sainte-Marguerite" bin ich erstmals fündig geworden und habe ein paar Motive gefunden,
Auf dem Nachhauseweg vom Hafen zu unserem Apartment, haben sich dann noch ein paar weitere Motive gezeigt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr mir die farbigen Bilder in schwarz-weiß gefallen, auch wenn ich sonst selten schwarz-weiß Bilder zeige.
Daher bin ich letztendlich froh, dass ich durch dieses Projekt wieder einen neuen Anstoß habe, ein wenig mehr im Bereich der schwarz-weiß Fotografie zu arbeiten, zu probieren und neue Erfahrungen zu sammeln.

Wie steht ihr zur schwarz-weiß Bildern? Mögt ihr sie mehr als farbige?


Kommentare:

  1. Ich Liebe SW Bilder ...
    Gut gekonnte Nutzung von Licht und Schatten kann Perfekt die Farben Ersetzten .
    Interessante Beitrag !

    AntwortenLöschen
  2. ist die insel st. marguerite die vom mann in der eisernen maske oder erinnere ich mich da verkehrt? sehr schöne motive (die auch dem neuen magischen motto gut stehen würden ;) ) und eine laterne! hihi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, das ist diese Insel :)
      Jedes Mal wenn ich eine Laterne fotografiere, denke ich an dich <3

      Löschen
  3. Ich finde Schwarz-weiß-Aufnahmen wundervoll. Und du hast so tolle Sachen eingefangen, wunderschön! :) <3

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön umgesetzt! Gefällt mir! S/W ansich ist super, leider wird mir das zu oft verwendet, um lahmen Bildern noch den letzten Schliff zu geben... Aber das ist bei weitem nicht unser Ding, denn wir haben schon gar keine lahmen Bilder ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowieso nicht :)
      Ja das stimmt. Bei mir ist es tatsächlich oft so, dass ich einfach nicht an schwarz-weiß Bearbeitung denke. Aber in letzter Zeit, verwende ich es wieder deutlich öfter und es gibt einfach Bilder, zu denen es einfach hervorragend passt!

      Löschen
  5. Hey,
    dies sind tolle Bilder und mal nicht Moderne Architektur sondern etwas altes. Das gefällt mir sehr gut und bringt Abwechslung in das Projekt. An alte Gebäude habe ich gar nicht gedacht.

    lg clemens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Es hat sich durch Zufall ergeben - ursprünglich dachte ich auch an moderne Architektur. Bin jetzt aber sehr zufrieden mit meinem Ergebnis! :)

      Löschen
  6. Ein mehr oder weniger an schwarzweiss, kann ich so pauschal nicht sagen. Es gibt viele Dinge, die in SW einfach noch viel besser wirken und andererseits gibt es auch farbige Bilder die einfach farbig sein müssen.
    Doch ja, ich mag eigentlich SW Bilder viel lieber. Das könnte aber auch nur eine Art Trend sein.
    Dein Bilder sind schön. Die haben so was rustikales, was bestimmt an der Tonung liegen wird. Vielen Dank fürs zeigen!
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke du hast vollkommen Recht.
      Ich erinnere mich noch, dass ich mal relativ zu Beginn meiner Fotografie-Zeit, ein Motiv in Farbe und damals auch in Sepia (gleich an der Kamera voreingestellt - denn ich war noch jung und unerfahren :) fotografiert habe - am Ende konnte ich mich wirklich nicht entscheiden, denn beide Varianten haben auf Ihre Weise eine wunderbare Stimmung vermittelt.

      Danke fürs Vorbeischauen :) <3

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.