Magische Mottos Jänner

Der Januar ist nun schon fast vorbei und endlich hatte ich Zeit mich um das neue Fotoprojekt zu kümmern. Die 12 magischen Mottos werden mich also über das Jahr hinweg begleiten und ich freue mich schon sehr darauf. Pro Monat wird uns Paleica ein Motto präsentieren, welches innerhalb von 4 Wochen umgesetzt werden darf. Mir kommt dieser Rhythmus sehr entgegen, da durch das Studium meine Zeit doch noch einmal deutlich eingeschränkt wurde.

Bevor also der Februar an die Tür klopft und ein neues Motto beschert, kommt hier erstmal der Jänner mit dem Motto:
Schilder & Schriften

Der Januar lies mir leider wenig Raum für magisches Fotografieren. Neben Arbeit und Prüfungsstress, musste ich mich auch meiner Weisheit entledigen und lag krankheitsbedingt einige Tage flach. 

Doch neulich habe ich dann die Gelegenheit endlich beim Schopf ergriffen: Im Anschluss an einige Erledigungen habe ich nicht den direkten Weg nach Hause genommen, sondern bin noch durch eine kleine Gasse gelaufen, um nach Schildern und Schriften Ausschau zu halten.

Mit einem Ziel vor Augen wurde ich schnell fündig und konnte auf dem kurzen Umweg viele verschiedene Schilder fotografieren. Ich liebe die kleinen Gassen von Augsburg, in denen man immer wieder verschiedene Blickwinkel findet.

Auch verschiedene Schriften habe ich auf der kleine Runde entdeckt und außerdem mal wieder das Makro-Objektiv verwendet. Es eignet sich nämlich auch sehr gut für "nicht-makro" Aufnahmen. Außerdem genieße ich es derzeit, manuell zu fokussieren. 

In der letzten Zusammenstellung, sind noch einmal Schilder und Schriften vereint. Die zahlreichen Baustellen-Schilder habe ich DIREKT vor der Haustür entdeckt! Obwohl sie eher unspektakulär sind, musste ich sie genau deshalb noch festhalten.

Das war meine kleine Auswahl zum magischen Motto im Jänner. Ich bin schon gespannt was der Februar mit sich bringt!

Was gefällt euch am besten?
Nehmt ihr die Kamera mit, wenn ihr Erledigungen macht? 
Streift ihr auch manchmal gern durch kleine Gassen?

Kommentare:

  1. Ganz im Ernst, da sind einige Schmuckstücke dabei. Und ich glaub die linke Gasse in der zweiten Collage kenn ich ;-) Das "59" ist auch sehr cool.
    Ich hab während meinem 365er Projekt die Kamera täglich mitgenommen. Inzwischen bin ich allerdings sehr froh das ich das nicht mehr machen muss ;-) Ist schon ganz schön stressig... Auf der anderen Seite hab ich es auch schon oft bereut. Daher sind so gezielte Motivsuchen sehr spaßig und man kann auch effektiv arbeiten. Bin gespannt wie es hier weitergeht!
    Und ich hoff natürlich das es Deinen Beißern besser geht und Du erfolgreich weiter durchs Studium kommst!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die linke Gasse ist genau die, die du auch schon abgelichtet hast :) Hab dabei auch an dich gedacht!
      Muss sagen, über dieses "MUSS" der gezielten Motiv-Suche für so ein Projekt bin ich eigentlich ganz dankbar, zumal es ja nicht in einem extrem anstrengenden Muss-Rhythmus statt findet. Es hilft mir dabei, mich mit Fotografie zu befassen, denn sonst würde die Kamera wohl noch deutlich öfter "faul" herumliegen - so wie ich. :)
      <3

      Löschen
  2. Also ich hab mich ja spontan in das "Butzenbergle" und in das "Kaffeegäßchen" verliebt <3
    Da hast du wieder sehr schöne Motive gefunden :o)
    Liebe Grüße, Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "Butzenbergle" ist mir auch als erstes aufgefallen. Gibt es für diesen, zumindest für mich, ungewöhnlichen Straßennamen eine Erklärung?

      Löschen
    2. Hier ein Auszug aus dem AugsburgWiki: "Angeblich hat die Gemarkung ihren Namen von einem italienischen Kaufmann namens Pozzo erhalten, der hier wohnte. Das Stadtlexikon Augsburg schreibt allerdings, dass der italienische Kaufmann Honoratio Pozzo? (* 1529, † 1567) hier nur Liegenschaften besaß und meint, dass die Straßenbezeichnung als "Verschwäbelung" seines Familiennamens gedeutet werden könne."

      Löschen
    3. Danke Karina <3
      Und Arne - Erklärung siehe Kerl. Mehr weiß ich nämlich leider auch nicht darüber :)

      Löschen
  3. eine supervielfältige auswahl. gefällt mir sehr gut und hat viel charakter. mein lieblings ist natürlich das kaffeegäßchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es auch so sehr und könnte es einfach immer und immer wieder fotografieren :) Es klingt so nett und ist eigentlich auch eine ganz putzige und kleine Gasse :)

      Löschen
  4. Mir gefällt auch das "Butzenbergle"-Schild besonders gut. Auch die Gasse ganz links sieht spannend aus!

    Was für ein Makro-Objektiv benutzt Du denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte. Ich habe mir das Canon 60mm Macro vor einiger Zeit zugelegt und finde es für meine Nutzung voll und ganz ausreichend, da ich mich allgemein irgendwie nicht wirklich auf eine Art von Fotografie beschränken kann / will. :)

      Löschen
  5. Sehr coole Idee! Und diese Schilderlandschaft vor deiner Wohnung ist wieder so typisch Deutsch :D

    Freut mich, dass ich da nochmal drauf aufmerksam gemacht habe ;) Bin schon gespannt auf deinen Beitrag!
    Genau, ich glaube auch, dass sich alles irgendwann wie von selbst fügt und dann in dem Moment perfekt ist ;)
    <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe eine ganze Zeit lang immer eine Kamera in der Handtasche gehabt - egal wohin ich unterwegs war. Wenn ich mir Deine schöne Sammlung so anschaue sollte ich das vielleicht wieder einführen. Ich mag das Kaffeegäßchen, toller Name für eine Straße :-)

    Liebe Grüße,
    Mirtana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Manchmal denke ich mir auch, ich sollte die Kamera wieder öfter dabei haben, aber Spiegelreflex ist mir für den Alltag zu schwer und Digi hab ich derzeit keine wirklich brauchbare. Aber zumindest macht ja das Handy dann doch halbwegs passable Bilder und man kann zumindest hin und wieder ein paar Alltagsmomente einfangen :) <3

      Löschen
  7. Das Foto mit dem Blumen Schriftzug finde ich am schönsten.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.