I wish I was special.

Zuweilen oder um nicht zu sagen, sehr oft fühle ich mich so 'I-don't-belong-here'. Vor allem dann, wenn ich merke, dass mir alles entgleitet und ich die Kontrolle verliere.

Und dann hilft es, diesem Lied zu lauschen. 3:53. Liegend, auf dem Boden, dem Teppich, dem Bett, dem Sofa, dem Badvorleger oder der Straße. 3:53 lang alles ausschalten und an die Decke oder den Himmel zu blicken. 3:53 einfach nur nicht mehr der Welt gehören und sich für 3:53 einfach mal fuckin' special fühlen und losgelöst sein von allem. 3:53 die man sich auch mal gönnen darf, um sich an diese alten Momente zu erinnern.

Und dennoch bleibt dieses 'I-don't-belong-here'-Gefühl leider viel zu oft zurück.
Diese Fragen nach dem Warum? und Wieso?
Wieso fühle ich mich so gefangen, in dieser Welt die mir nicht besonders gut gefällt. Dabei will ich durachaus nicht wie ein selbstmordgefährdeter Emo klingen der sagt: "Fuck off Welt, du bist so scheiße!"
Aber diese Momente holen mich immer wieder ein. Die Momente in denen ich mich frage, warum bin ich hier? Warum du nicht mehr? Warum fühle ich mich verloren?

Und warum ist es schon ewig her, dass ich dieses Fuckin'-Special Gefühl spürte.

Da gab es diese Momente....die Momente mit dir.
Als du einstmals zu mir sagtest, ich solle den Wecker stellen - auf ganz früh und das obwohl wir ausschlafen konnten. Ich sah dich fragend an. Du gabst mir einen Kuss und sagtest, du willst morgen alle 15 Minuten aufwachen, nur um zu merken, dass ich neben dir liege.
Als du mir einstmals gegenüber saßest und ich dich fragte was du über Heiraten und Kinder denkst, du mir tief in die Augen geblickt hast und meintest, wenn man die richtige Frau gefunden hat, ist alles andere unerheblich, denn dann gibst du dich auch einer Heirat hin.
Wenn du mich mit diesem speziellen Blick angeschaut hast und sagtest: "Wow, du siehst toll aus." und ich mir in diesem Moment sicher war, ich würde dir für immer gehören.
Wenn wir dieses Lied gemeinsam in deinem Auto hörten. 3:53 ganz laut. Und wussten, wir sind so fuckin' special, weil wir zusammen sind.
Also du mal zu mir sagtest: 'Bei dem Wetter würde ich am liebsten nur noch jeden Tag im Bett verweilen und höchstens aufstehen ... um dir einen Kaffee zu machen.'.
Wenn du im Club den Arm um mich gelegt hast und mich mit diesem einen Blick angeschaut hast und ich in dem Moment genau wusste - ich bin die eine für dich.
Für immer
.
Es hat mir irgendwann ziemliche Angst bereitet und innerhalb von 3:53 haben wir beide uns in Rauch aufgelöst. Einfach so und viel zu schnell.

Und von da an gab es diese Momente nicht mehr. Die Momente in denen ich mich als etwas Besonderes betrachtete.
Momente, in denen ich mich so hätte fühlen müssen kamen und gingen, Momente in denen ich hätte stolz sein dürfen, auf das was ich erreicht habe. Aber ich konnte es nicht, denn du warst nicht mehr da. Du, mit dem ich solche Momente teilen sollte und für den Rest meines Lebens teilen wollte.

Tja, zuweilen hilft es, dieses Lied zu hören. Es macht mir aber immer wieder bewusst, wie sich innerhalb eines einzigen Liedes - innerhalb von diesen 3:53 - alles verändern kann und verändert hat.
Und vielleicht ist es Schicksal, dass dieses Lied mein Klingelton ist. Und in einem einzigen Moment und mit einem einzigen Anruf, wird alles Glück, das man empfindet, ausgesaugt.
…I'm a creep!


Kommentare:

  1. Das ist so schlimm wenn man an die schönen Tage zurück denkt die man gemeinsam mit einer anderen Person verbringen durfte..weißt du, erst heute, wo ich eigentlich lernen hätte sollen, hab ich wieder an meinen Ex-Freund zurück gedacht...wo wir die ganze Zeit nur sinnlos gelacht haben bis ich mich fast angepinkelt hab und er nicht aufhörte mich zu kitzeln, oder die langen Spaziergänge mit seinen Hunden im Wald, wie wir sein Haus gemeinsam gesucht und eingerichtet hatten...lauter solche Dinge die einen so stark miteinander verbinden und bei denen man denkt 'ha, sowas hat er sicher noch nie mit einer gehabt und das wird er auch nie wieder finden'...und dann irgendwann ist alles vorbei, man wird sich fremd und die ganzen Momente plötzlich unbedeutend...ich bin zwar erst 23..aber bei jedem Mann den ich kennenlern denk ich mir jetzt immer automatisch, dass alles mal vorbei ist, wieso dann überhaupt bemühen...falsche Einstellung, aber gegen die kann man leider nichts machen wenn die Angst immer da ist :-/ Traurig ist das! Und kacke!!

    AntwortenLöschen
  2. und natürlich, wünsche ich dir auch ein schönes Wochenende, auch wenn es solche Dinge sicher ein wenig überschatten. Einmal, als ich 15 war, war ich so stark in wen verliebt (dachte ich zumindest, weil ich ihn eigentlich nur 1x gesehen hatte haha), auf alle Fälle hab ich da immer zum Weinen angefangen wenn ich das Radiohead Lied gehört habe..haha blöd eigentlich, aber war ja erst 15 :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.