[Serienparade] Von Helden und Schurken

Bevor bereits in der kommenden Woche das nächste Thema für die Serienparade bei  Frau Margarete veröffentlicht wird, möchte ich nicht versäumen noch über das akteuelle Thema zu schreiben. Hier könnt ihr nachlesen, was Frau Margarete für Fragen zum Thema "Von Helden und Schurken" gestellt hat.


Lange habe ich das Thema nun vor mir hergeschoben, weil ich irgendwie nicht so recht gewusst habe, wie ich die Sache anpacken soll. Doch nachdem ich mich mittlerweile so gut bei der Serienparade eingefunden habe, wollte ich das Thema dann doch nicht auslassen. Orientieren werde ich mich wieder bei den Fragen von Frau Margarete!

Welche Serienfigur ist dein liebster Held und welcher ist der fieseste Schurke? 
Was muss ein Charakter haben, damit er sich zum Helden entwickelt?
 Was macht einen wirklich bösartigen Charakter aus? 
Setzen deine liebsten Helden und Schurken vielleicht auf besondere Fähigkeiten oder ein besonderes Team?

Irgendwie fällt es mir sehr schwer, Serien-Helden und Serien-Schurken zu finden. Vielleicht habe ich doch zu häufig Serien geschaut, die besser zum Thema "All you need is love" passen. 

Ein wirklich fieser Schurke und jemand der mich auch ziemlich aufgewühlt hat, ist der Governor aus The Walking Dead. Der war richtig fies und richtig gemein. Viele weitere Schurken gibt es natürlich im Serien-Liebling Game of Thrones - wie kann's auch anders sein. Zu meinen fiesen Favoriten gehören: Ramsay Bolton, Joffrey Baratheon und irgendwie auch ein klein bisschen Cersei Lannister. Bei letzterer ist es vor allem ihre Durchtriebenheit, die Fähigkeit andere zu Manipulieren und diese Hinterlist die sie an den Tag legt. Im übrigen sind dies auch Charakterzüge, die für mich einen bösartigen Charakter ausmachen. Bei den Simpson ist es natürlich eindeutig Tingeltangel Bob.

Kommen wir aber nun zu den Helden: Bei The Walking Dead könnte ich mich gar nicht festlegen, wen ich da besonders heldenhaft finde, denn da sind sehr viele Personen, die sich in meinen Augen sehr heldenhaft verhalten oder auf heldenhafte Weise entwickeln. Bei Game of Thrones hingegen legen für mich (neben Jon Schnee *_*) Arya und Sansa Stark ein heldenhaftes Verhalten an den Tag. Mir gefällt einfach die Entwicklung, die die beiden seit der ersten Staffel durchleben.
Ein weiterer Held (für mich) ist übrigens Folken Fanel (aus der Anime-Serie: The Vision of Escaflowne). 

Ob jemand auf besondere Fähigkeiten oder ein besonderes Team setzt, kann ich so direkt nicht sagen. Für mich ist durchaus beides möglich und hat auch beides seine Reize. Ein Held braucht für mich Stärke - nicht nur in Muskelkraft sondern auch mental! Umgekehrt gefällt mir aber an einem Schurken auch, die Fähigkeit Intrigen zu spinnen. 

Damit neigt sich mein Beitrag zur Serienparade dem Ende zu - obwohl ich dachte, mir fällt NIEMALS was zu dem Thema ein, habe ich nun doch einige Personen gefunden, die eindeutig in die Kategorie "Von Helden und Schurken" passen. 

Welches sind eure liebsten Helden und Schurken?
Was sagt ihr zu meiner Auswahl an Helden und Schurken? Stimmt ihr mir zu?

Kommentare:

  1. Bei dem Thema hätte ich mich auch schwer getan :D Es ist so ein schwarz/weiß-Denken, das dieser Frage zu Grunde liegt, dem ich mich generell nicht so gerne anschließe. Seit "Malificent" wissen wir ja auch, dass selbst die bösesten Schurken nicht von sich aus so miese fiese Charaktere haben.

    Außer natürlich Joffrey, der mir ebenfalls als erstes in den Sinn gekommen ist. Dieser kleine Drecksack ist meine persönliche Nummer 1 der meistgehasstesten fiktionalen Charaktere ever :D Trotzdem würde ich ihn nicht als "Schurken" bezeichnen, weil das irgendwie noch zu aufwertend ist. Es gibt wirklich wenige Figuren, denen ich beim Fernsehen zubrülle "boooaaa, STIRB endlich!" :D Auf Cercei trifft das Wort auf jeden Fall schon viel besser zu - aber sie mag ich wiederrum als Figur, denn sie ist nicht so ein moralischer Gutmensch wie einige andere *hust* :D

    Helden und Schurken liegen von ihren Anlagen schon sehr dicht beisammen, oder? Beide brauchen Stärke und Charisma, um ihre Ziele erreichen zu können und beide haben einen gleichwertigen Gegner, den es irgendwie zu besiegen gilt. (Also, es geht hier nur um fiktiv angelegte Charaktere - über Alltagshelden und dass das Wort "Held" sowieso viele Facetten umfassen kann, wäre noch viel mehr zu schreiben xD ). Worauf ich eigentlich hinaus will: Ob Held oder Schurke liegt an der Perspektive.

    Außer bei Joffrey. Da gibt es nur eine Perspektive.

    Liebste Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du völlig recht. Meistens finde ich das bei einem Schurken auch cool, wenn man dann herausfindet wieso und weshalb derjenige so geworden ist (wie bei deinem Beispiel Malificent).
      Außer eben bei Joffrey der ist ja von Natur aus schrecklich :P

      Zum Beispiel finde ich aber Scar aus König der Löwen einen super spannenden und interessanten fiesen Charakter. Ich glaube das wichtigste bei dem Thema ist, dass ein Schurke nicht gleichbedeutend mit unsympathisches Hassobjekt (außer - du weißt ja .. :)) Sehr oft finde ich es bei den dunkle Seite Charakteren spannend warum sie auf ihre Weise handeln und wie sie genau das erreichen was sie wollen. Hach ja. Umgekehrt ist aber für mich auch nicht Held gleich Held.

      Man könnte wohl ewig so weiter schreiben :)

      Löschen
  2. Haha! Joffrey, diese kleine miese Ratte!!! Selten hab ich einen Seriencharakter so gehasst wie diesen Bengel!!! Schon krass wie sehr dieses Helden/Schurken Ding bei GOT eine Rolle spielt und die Zuschauer in Ihren Bann zieht... Selten erlebt in der Art und Weise.
    Für mich ganz klar noch ein Held Dr. House! Auch wenn er in den letzten Staffeln eher enttäuschte (lag aber an den Serienmachern, nicht an ihm)... Und da ich ja bekennender Krankenhausserien-Junkie bin, die komplette Besetzung von ER ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi!

      Ja das Thema Krankenhaus-Helden habe ich hier ja völlig außen vor gelassen. Komisch eigentlich, denn das sind wieder völlig andere Helden. Das zeigt wieder wie viele verschiedene Möglichkeiten es eigentlich gibt, das Thema Helden und Schurken zu thematisieren :)

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.