Heldenhafte Wundersachen - Teil 32


Wir sind bei Teil 32 der heldenhaften wundersachen und dieses schöne Projekt, welches ich gemeinsam mit meiner meiner liebsten Clara führe, habe ich mir schon so verinnerlicht, dass es mich sogar heute Nacht im Traum besucht hat. Damit ich auch ja nicht die heutige heldenhafte wundersache vergesse! In der letzten Woche haben wir mit euch einen kleinen Ausflug in unsere Heimatstädte  Braunschweig und Augsburg gemacht. Heute wollen wir euch von unserem Lieblingstier erzählen. Wie immer freuen wir uns, über eure Beteiligung an den heldenhaften wundersachen. Erzählt uns in Kommentaren und eigenen Beiträgen was eure heldenhafte wundersache ist. Am Ende verrate ich euch dann das Thema für die kommende Woche.

Kommen wir nun also zu meinem Lieblingstier:
In vielen vorherigen Beiträgen gab es schon Hinweise und Fotos, daher habe ich heute ausnahmsweise kein Foto, sondern eine Zeichnung angefertigt. (In der letzten Zeit experimentiere ich total gern mit dem Illustrator herum *__*)
Mein Lieblingstier ist, wie man unschwer erkennen kann (ODER???) das Schwein - und das schon seit meiner Kindheit. Aus Liebe zu Schweinen entbrannte bei mir auch eine unbändige Sammelleidenschaft, die ich mittlerweile allerdings ein wenig eingedämmt habe. Mein Kinderzimmer platzte wirklich aus allen Nähten. Ich hatte Schweine in sämtlichen Formen - von winzig kleinen aus Plastik bis hin zu großen aus Ton oder Stoff. Jedes Bild in einer Zeitschrift, jeder Zeitungsartikel - kurz gesagt, jeder Fetzen der in Zusammenhang mit einem Schwein stand, wurde ausgeschnitten und aufbewahrt. Das einzige das fehlte war ein echtes Schwein. Leider besitze ich bis heute noch keines, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann morgens ein Schwein neben mir aufwacht. Meine Eltern haben einiges mitgemacht und sind sogar einmal mit mir zum 1. Welt-Schweine-Tag gefahren. Das war so ein schönes Erlebnis und ich denke heute noch gerne an diesen Tag zurück.
Welches ist euer Lieblingstier?
Seid oder wart ihr im Bezug auf euer Lieblingstier auch so verrückt wie ich?

Nächste Woche lautet das Thema "Selbstgekocht". Ich denke also, dass euch da etwas ziemlich leckeres erwarten könnte. 

P.S. Im letzten Beitrag habe ich ja von meinem Studium erzählt, drückt mir also die Daumen, denn bereits am Freitag habe ich meinen ersten Tag in Salzgitter. Obwohl der Ort sehr weit entfernt ist, ist der positive Nebeneffekt daran, dass meine liebe Clara mir einen Unterschlupf bietet und wir uns daher zukünftig öfter sehen können. <3

Kommentare:

  1. Ich mag ja Dein Kuschel-Schwein Rudi sehr <3
    Ich hatte mal ein Spleen mit Nilpferden - davon hatte ich auch fast alles. Beim Umzug jetzt habe ich mich von fast allem getrennt. Dann fand ich Delphine mal ganz toll - seit ich in Florida welche streicheln konnte. Das ist aber nicht so ausgeartet. Tja und statt Nilpferden und Delphinen tummeln sich nun ganz viele Möwen bei mir - und die meisten wurden leider in den Keller verbannt :D

    Du studierst in Salzgitter?!? Das ist ja fast umme Ecke ;) Aber wie läuft das beim Fernstudium, wie oft musst vor Ort sein und ist das dann nicht wirklich schrecklich weit weg von Zuhause? Wie machen Dein Held und Du das? Ihr seid ja gerade erst zusammengezogen.
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, Delphine würde ich ja auch gerne mal streicheln *___*
      Viele Schweine wohnen in der Wohnung auch nicht mehr.. ich hätte sonst definitiv ein eigenes Zimmer gebraucht ;) Das ist nun alles bei meinen Eltern eingelagert.

      Also ich habe so etwa 4 Präsenzphasen im Semster. Die liegen überwiegend am Wochenende und ich fahre dann auch nur für diese Zeit nach Salzgitter (und kann ja glücklicherweise bei Clara in Braunschweig übernachten!!) :)
      Es ist wirklich weit weg von zuhause, aber daher kam für mich auch nur ein Fernstudium in Frage, weil ich unter keinen Umständen von meinem Kerl und unserer schönen Wohnung hätte wegziehen wollen <3

      Drück dich zurück!

      Löschen
  2. Meine Lieblingstiere sind Stofftiere :-) Sehr pflegeleicht und man kann jederzeit entspannt auf Reisen gehen. Nee, ich hatte früher viele Tiere. Von Mäusen, Fischen, Hamstern, bis hin zu Vögeln, war alles schon dabei. Doch heutzutage fehlt einfach die Zeit. Dafür haben die Kinders Hasen und Katzen. Ich denke das reicht. LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das kenne ich, hatte als Kind auch Hund, Fische und Hasen - alles wirklich toll. Aber zum aktuellen Zeitpunkt wäre dafür auch nicht Zeit und Raum für ein Tier :)
      So gern ich Tiere habe, aber so fair sollte man dann sein!

      Löschen
  3. Uiuiui, ein Lieblingstier... Hab ich sowas? Mhhhh, keine Ahnung. Wenn ich mir überlege wo ich im Zoo am längsten stehenbleibe müsste das der Pinguin sein. Aber reicht das fürs Lieblingstier? Ich mag auch Giraffen, Affen, Eisbären... Aber eigentlich eher aus fotografischer Sicht. Ich entscheide mich also für die Kuh, die hab ich vor der Haustür und irgendwie finde ich die Zungen witzig... ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pinguine im Zoo sind witzig nur als ich neulich vor dem Gehege stand, hat das wirklich sehr unappetitlich gerochen :D
      Das stimmt die Kuh-Zungen sind einfach großartig :)

      Löschen
  4. Es gibt einen Welt-Schweine-Tag? Sehr schön!! :-)

    Ich mag Schweinis auch sehr gern, aber ganz so obsessiv bin ich dann doch nicht. Allerdings habe ich mir nicht nur 1x das Video-Tutorial auf YouTube angeschaut, wie man auf einem Schwein trommelt..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider weiß ich nicht, ob es diesen Tag immer noch gibt :(
      Aber habe noch Gläser und Tassen mit dem Aufdruck von diesem Tag. Ich glaube der Tag war dafür gedacht um das dortige Schweinemuseum einzuweihen.
      Vielleicht gehe ich also einfach mal in das Museum :D

      Ein Trommelschwein? Das klingt spannend, schick mir mal nen Link zu dem Video :) :)

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.