Magic Letters: C wie Chaos

Schon wieder bin ich sehr spät dran mit meinem Magic Letters Beitrag.
Leider streikt die Festplatte nach wie vor, denn ich hatte eigentlich eine ganz konkrete Idee für ein tolles chaotisches Bild.

Also habe ich mich für dieses Foto entschieden und werde es Kopf-Chaos nennen.


Kopf-Chaos ist etwas, dass ich sehr oft habe - und dann sind das nicht nur die Haare die sich im Chaos befinden.

Kennt ihr dieses Gefühl, dass es zu viele Gedanken im Kopf gibt. Zu viele Dinge an die man noch denken muss und zu viele Gedanken die noch gedacht werden wollen? Es sind diese Momente in denen ich befürchte mein Kopf könnte bald platzen, explodieren und in 1000 Stücke zerbersten. Es sind diese Gedanken die meinen Kopf randvoll füllen, die eigentlich schon fast aus meinen Ohren quillen weil der Platz nicht reicht. Und doch möchte ich jedem dieser Gedanken eine Daseinsberechtigung geben. Will ihm Raum geben sich zu entfalten, will ihm die Chance geben, von mir gedacht zu werden.

Zur Zeit wird mein Kopf von einem anderen chaotischen Gedanken-Knäuel beschäftigt. Viele Gedanken, die sich nur um das Thema "Wohnungssuche und Umzug" drehen. Wohnungen im Internet sichten, Anbieter anschreiben, Termine vereinbaren, Wohnungen begutachten, eine Nacht darüber schlafen, Entscheidung treffen, Selbstauskunft ausfüllen, warten. Nebenbei bereits die ersten Kisten packen, aussortieren und sich von altem Kram verabschieden.

Meine letzten Wochen waren geprägt von diesen Schlagworten. Am Wohnungsmarkt war von "geht gar nicht" bis "WOW" alles dabei. Und immer wieder ereilte mich die Frage, kann ich mir vorstellen mit meinen vorhandenen Möbeln dort zu leben. Ich berechnete Wege in googlemaps, richtet in Gedanken Wohnungen ein, dachte über den Platzbedarf nach. So vieles an das man denken muss - welche Möbel dürfen umziehen und von wem trennt man sich? Zwischen total euphorisch und todtraurig war in den letzten Wochen alles dabei und zwischen all dem GefühlsCHAOS in meinem Kopf, kam immer wieder ein Stück die Panik, keine Wohnung zu finden in der ich mich zuhause fühlen könnte. Um einen Schritt voran zu kommen und dem Chaos die Stirn zu bieten, haben wir uns diese Woche gleich noch von einem Sofa und einem Bett getrennt - was mir und meinem Kopf bereits ungemein Erleichterung verschafft hatte. Bis in den späten Abend hinein wurden diese Teile zerlegt und aus dem dritten Stock ohne Fahrstuhl vor die Haustür gebracht.

Etwas gutes gibt es zu sagen, der Wahnsinn hat bald ein Ende: Denn wir haben die Zusage für die WOW-Wohnung bekommen und werden am 15.3. einziehen. 

Bis dahin versuche ich mich mit Geduld und dem positiven Gedanken daran, dass das Chaos bald ein Ende hat. Meinem Kopf versuche ich, ein Stückchen Struktur und Ordnung zurückzugeben, in dem ich immer einen Gedanken nach dem anderen versuche zu denken und zu lösen.


Wie kämpft ihr am effektivsten gegen Kopf-Chaos? Habt ihr eine Geheimwaffe?



Allgemeine Informationen zum Projekt und Teilnehmerliste

Kommentare:

  1. Oh wie toll! Ich gratuliere Euch zur Wohnung! :-*

    Ich kenne dieses Gedanken-Chaos seeeehr gut, denn ich befinde mich mitten drin! Wir hängen immer noch zwischen Hoffen und Bangen und am liebsten würde ich den Vermieter jeden Tag anrufen wollen, ob er denn endlich seine Entscheidung getroffen hat.

    Ich versuche mich aber derweil mit anderen Dingen abzulenken, wie dem "Sich-von-einigen-Dingen-befreien" und dem "Stöbern-nach-neuen-Möbeln".

    Wenn Du einen effektiven Tipp bekommst, wie man das Kopf-Chaos bekämpft, gib mir Bescheid! ;)
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt, meine Lieblingsheldin <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, an dieser Stelle dir auch noch einmal einen von Herzen kommenden Glückwunsch.
      Nun befinden wir uns auf der Zielgeraden und ich gebe zu, das ausmisten und stöbern nach neuen Möbeln hilft oft sehr gut.

      Aktuell stört mich am meisten das KARTON-Chaos das bei mir herrscht und ständig diese Unschlüssigkeit, mit was ich beim einpacken beginnen soll.... O_O

      Ich freue mich so für uns beide :) Bald haben wir es geschafft <3

      Löschen
    2. Ich bin ja noch im AUSMIST-Chaos, was meinen Helden manchmal schon nervt, weil er die ganzen Säcke immer zum Müll trägt :D Ich glaube beim KARTON-Chaos besteht dann das Problem, wo wir was hingepackt haben, was wir aber vllt. noch bräuchten *lach* Ich hab mir schon Etiketten von Arbeit besorgt, wo ich den Inhalt aufliste und in welches Zimmer der Karton dann soll.

      Wenn wir dann beide fertig sind mit unserem Chaos, dann wird gefeiert! <3

      Löschen
    3. Das "Was-mit-wem"-Einpacken-Problem habe ich auch irgendwie... Aber langsam geht es bei mir in die vollen, wobei ich auch schon fleißig die Kartons beschriftet habe (für den Fall, dass man doch mal was sucht). Habe allerdings Bücher und Kleidung miteinander vermischen müssen, da einzelne Buchkartons zu schwer geworden wären :)

      Ich stoße gedanklich schon auf uns beide an :) <3
      Das wird großartig!

      Löschen
  2. das freut mich dass es dir auch so geht mit den dicht auffahrenden autofahrern :D vorallem wenn die einfach nur die ganze zeit drängeln und nicht überholen (obwohl sie es könnten) und argh :D und zu den konzerten werd ich bestimmt was schreiben, es hat sich jetzt spontan noch ein weiteres ergeben und ich freu mich schon sehr :)
    glückwunsch zur neuen wohnung erstmal! und auch dein text gefällt mir gut. das mit dem kopf/gedankenchaos kenn ich nur zu gut und manchmal will man es auch einfach nicht haben und abschalten. geht aber ja leider nicht so gut :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA, drängeln finde ich auch ganz arg schlimm.
      Tja, das mit dem Abschalten, da hast du recht - das geht wirklich nicht einfach so. Aber teilweise geht es zumindest mit Ablenkung so halbwegs :) <3

      Löschen
  3. Oh ja ich kenne dieses Kopfchaos nur zu gut. Gerne hab ich das kurz vorm Einschlafen oder vor wichtigen Terminen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kopfchaos vor dem Einschlafen, ist wohl das schlimmste - möchte ich fast behaupten. Es verhält sich wie so ein Strudel wenn man im Bett liegt O_O
      <3

      Löschen
  4. Ich kenne kaum ein Gefühl besser. Geht mir ständig so... wirklich oft und nur schwer das auszuschalten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist irgendwie beruhigend, dass ich ein Gefühl getroffen habe, dass vielen bekannt ist. Danke für deine Worte <3

      Löschen
  5. Tolle Umsetzung - ich habe auch regelmäßig ein Kopf-Chaos und kann dir das total nachempfinden.
    Grüße
    Heike @Björklunda

    PS: Herzlichen Glückwunsch zur WOW-Wohnung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3
      Freut mich, dass dir die Umsetzung gefällt und du auch zu den Kopf-Chaos Mitstreiterinnen gehörst :)

      Löschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zur WOW-Wohnung! Ich freu mich mich wahnsinnig für euch, Süße!!
    Mein Kopf-Chaos kann ich gut beim Sport wegblenden. Das hat mir gerade Ende letzten Jahres viel gebracht. Jetzt mit der blöden Kuh auf Arbeit kann ich abends auch gut den Stress abstrampeln. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke mein Lieblings-Schäfchen <3
      Das mit dem Sport sollte ich wohl auch wieder öfter mal probieren :) Denn das hilft tatsächlich ganz gut um alles raus zu lassen :D

      Vielleicht solltest du es mal mit Boxen probieren? ;)

      Löschen
  7. kopfchaos ist bei mir an der tagesordnung. schöne umsetzung des themas, gefällt mir richtig gut! und ich gratuliere ganz ganz herzlich zur wow-wohnung!

    AntwortenLöschen
  8. Kopfchaos, gar nicht so einfach bildlich auszudrücken, passt aber irgendwie... Schöner Beitrag...
    VG Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank lieber Markus, für deine tollen Worte <3

      Löschen
  9. Mein liebes Mädchen, wie du weißtkenne ich Kopfchaos nur zu gut, das ist wirklich wahr und ich bin froh, dass wir im Alltag unser Chaos austauschen und gemeinsam bewältigen. Es ist schön, dass es so einen Menschen, wie dich gibt. Bin total mit aufgreegt und freu mich auf die neue Wohnung und wie das alles wird. :) In diesem Sinne, du hast mal wieder einen tollen Text geschrieben und das Bild finde ich klasse dafür! Du bist toll. C. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass wir gemeinsam von einem Kopf-Chaos in das nächste hüpfen und uns dabei nie verlieren <3 Danke meine Herzallerliebste!

      Löschen
  10. Hey,
    ich mag das Foto, es hat was. Ich bin es ja gewohnt, dass es bei deinen Beiträgen Bilder zu Themen gibt, die man so nicht erwartet. Genau das mag ich aber :-)
    Ich hoffe wirklich noch immer, dass du jemanden findest, der deine Festplatte wieder herstellen kann.

    Ich kenne das Kopfchaos auch, wie so viele Menschen. Ich kann aber nicht sagen, dass ich alle meine Gedanken einordnen kann oder überhaupt will. Gedanken sind immer in Bewegung, das ist so. Einer folgt dem anderen, ohne Zusammenhang, ohne Beistrich und ohne Punkt. Wenn ich einen Gedanken etwas weiter denke, dann hat es einer mal geschafft. Für die anderen ist wohl die Zeit noch nicht gekommen, und ein Gedanke verschwindet ja nicht für immer. Er kommt wieder, jeder zu seiner Zeit. :-)
    Es ist ganz normal, dass man versucht, Ordnung in den Kopf zu bringen. Er wird nicht platzen, ist ja bisher auch nicht geschehen. Viel eher ist zu vermuten, dass noch sehr viel Platz im Kopf ist, schließlich ist das Leben noch lang und es kommen noch viele viele Gedanken hinein. Auch für die ist noch Platz genug. :-)
    Und es wird wie jetzt auch sein, manche Gedanken sind wichtiger als andere. Einige denken wir weiter und andere werden verworfen oder kommen zu einem späteren Zeitpunkt wieder. Ein Gedanke nach dem anderen, wie du schon richtig geschrieben hast. Du kannst nichts falsch machen :-)
    Ich gratuliere euch zu eurem neuen Zuhause, in einem knappen Monat ist es also schon soweit. Freudige Gedanken sind die schönsten. :-)
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Danny für deine vielen lieben Worte. :)
      Das Thema Festplatte werde ich vermutlich auf nach dem Umzug verschieben und hoffe, dass ich das Problem dann doch noch lösen kann.

      Dass der Kopf nicht platzt - da bin ich mir manchmal gar nicht so sicher.... Aber stimmt natürlich was du sagst - bisher hat er auch noch jegliche schwere und ausfüllende Gedanken ertragen. Zumindest habe ich ja hier in meinem Blog jederzeit ein kleines Ventil und durch dich und alle anderen die fleißig lesen und kommentieren, immer wieder die Hilfe einen anderen Blick auf dieses Gedanken-Chaos zu erlangen :) Danke!!

      Löschen
  11. Glückwunsch zur WOW-Wohnung! :)

    Das mit dem Kopfchaos kenne ich nur allzu gut, besonders in Phasen des Stresses, aber zum Glück vergeht das ja irgendwann auch wieder und man kann wieder Ordnung ins Leben bringen. Das Bild finde ich übrigens sehr passend! :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3
      Da hast du Recht, zum Glück gehen Stressphasen immer vorbei und man kann wieder alles ordnen (bis zum nächsten Tornado). :)

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.