Heldenhafte Wundersachen - Teil 26


Hier kommt Teil 26 der heldenhaften wundersachen, die ich mit meiner liebsten Clara schreibe. Immer wieder Mittwochs (um 13 Uhr) schreiben wir zu einem gemeinsamen und vorher festgelegten Thema - und das schon seit fast einem halben Jahr! Von Freundschaft über Buchempfehlungen bis hin zu Lieblings(kuschel)tieren - es gab schon viele verschiedene Dinge zu lesen. Denn es geht einfach kreuz und quer durch unser Leben. Heute sind wir beim Lieblingsmonat angelangt, den wir euch heute vorstellen wollen. Wann immer ihr Lust hab eines unserer Themen aufzugreifen, macht mit, seid dabei, kommentiert oder schreibt selbst etwas darüber. Wir frühen uns jederzeit über eure Beteiligung und eure lieben Worte, die ihr stets für uns habt.

Doch nun zum Lieblingsmonat - was wie immer gar nicht so einfach ist, denn schließlich gibt es ganze 12 zur Auswahl. Doch an dieser Stelle möchte ich mich für den Juli entscheiden. Der Juli ist (in der Regel) ein Monat voller Sonnenschein und voller Wärme. Es sind die Sonnentage, an denen ich sämtliche Akkus wieder aufladen kann. Zeit, die man endlich wieder richtig lange draußen verbringen kann. Es sind die Tage die man von früh bis spät auskosten kann. Es ist lange hell, man verbringt Zeit am See, man grillt mit Freunden, sitzt bis in die Nacht hinein auf der Terrasse. Die Wiesen blühen, die Vögel zwitschern, die Bienen summen, das Wasser plätschert - sogar Sommerregen riecht toll. Man kann wandern, rodeln und auf tolle Festivals gehen. Es sind diese vielen schönen Kleinigkeiten, die den Juli zu einem tollen Monat machen. Denn irgendwie fühlt sich meine Seele im Sommer immer ein bisschen leichter an.

Dieses Bild ist am letzten Wochenende in den Bergen entstanden. In der frischen Bergluft habe ich mich richtig wohl gefühlt.

Es ist nicht so, dass ich Winter nicht mag - ganz im Gegenteil! Ich mag es sehr, mich mit einem heißen Getränk und einem guten Buch auf dem Sofa einzukuscheln. Auch Frühling- und Herbstmonate haben alle irgendetwas das ich sehr mag. Auf die Jahreszeiten verzichten würde ich nicht wollen. Doch nach der langen dunklen Winterzeit brauche ich definitiv die Sonnenstrahlen, um mich wieder richtig glücklich zu fühlen.

Wie ist das mit euch? Welches ist euer liebster Monat im Jahr?
Seit ihr mehr Sommer- oder mehr Wintermensch? Könntet ihr auf unsere Jahreszeiten verzichten?

Nächste Woche gibt es die ultimativen fünf Tipps gegen Langeweile!

Kommentare:

  1. Was für ein wundervolles Foto du da am Wochenende geschossen hast.
    Manchmal muss man etwas bildlich fest halten sonst glaubt man es kaum und das hast du dir vielleicht sogar selbst gedacht, als du das Bild geschossen hast.

    Du hast dir auf jeden Fall einen super Monat raus gesucht :)
    Und du hast vollkommen Recht, der Akku ist da einfach so viel voller in diesen Sommermonaten. Die Sonne macht das einfach so viel einfacher.

    Hm ich würde mich eher als Wintermenschen sehen. Nicht nur sehen, ich denke vor allem bin ich ein Wintermensch. Und verzichten auf unsere Jahreszeiten? Nein!
    Ich finde das gehört schon einfach dazu. Wobei ich gut und gerne auf diese extremen "Blühphasen" im Frühjahr und Sommer verzichten könnte.

    Eine schöne restliche Woche noch <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja Geli - da hast du recht. Habe mir sogar schon überlegt von den Berg-Fotos etwas für das Schlafzimmer in einem größeren Format entwickeln zu lassen, einfach weil es so eine Ruhe ausstrahlt finde ich.

      Was du mit den Blühphasen meinst, da kann ich dich auch voll und ganz verstehen. Da bin ich leider auch immer mal wieder irgendwie gefangen - zum Glück meistens nur mit Niesen - aber auch 20 Mal hintereinander niesen kann sehr anstrengend sein.

      <3

      Löschen
  2. was für ein wuuunderschönes bild! traumhaft! aber du hast den monat ausgewählt, den ich mitunter fast am wenigsten mag ;) zumindest, solange ich hier an die hauptstadt gekettet bin. es ist immer so schwül und heiß bei den temperaturen weit über 30 grad und das macht das arbeiten in einem schlecht isolierten gebäude ohne klimaanlage zu einer tortur. mein lieblingsmonat ist der oktober. da gibt es meistens noch schöne tage, aber auch schon nebel, der herbst ist spürbar aber der winter noch ein stückchen weg... hach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, kann ich total verstehen - die Temperaturen über die 30 Grad mag ich auch nicht besonders gerne - vor allem wenn ich arbeiten muss. Aber Sonne und Urlaubszeit, unbeschwerte Tage das finde ich schön.
      Aber der Oktober ist natürlich auch ein wunderschöner Monat, weil er in so vielen wundervollen Tagen leuchtet <3

      Löschen
  3. Ein tolles Bild das Lust macht auf mehr ;-) Aber Du wirst uns die Bilder ganz sicher noch zeigen ;-)
    Lieblingsmonat, mhhhh, schwer. Ich müsste mich entscheiden zwischen Oktober und April. aber ich kann Dir nicht zu 100% erklären warum... Ich bin einfach ein Fan von Frühling und Herbst. Ich hasse Hitze über 30 Grad und schneebedeckte Strassen wenn ich Auto fahren muss. Ich glaube das ist meine eintige Erklärung da dies wohl die beiden neutralsten Monate vom Wetter her sind ;-) (im Sinne von Hitze und Verkehrschaos)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bilder sind in Arbeit - wie alle irgendwie zur Zeit. (Hab echt schon mehrere Einträge fertig und es fehlen nur noch nach-bearbeitete Fotos... >.<)
      Also die Hitze über 30 Grad brauche ich so direkt auch nicht, aber tatsächlich stimmen mich einfach sonnige Tage glücklicher und davon gibts im Juli am meisten :)
      Hihi. Der April ist mir dann doch irgendwie zu unbeständig und zu schwankend - aber dem Oktober kann ich auf jeden Fall auch seine schönen Seiten abgewinnen.
      Wie paleica auch geschrieben hat, schöne Tage aber auch schon Nebel. Und ich mag einfach wie er in so vielen schönen Farben erstrahlt. <3

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.