Rätselhafte Vorgänge beim TV NOIR Konzert

Ich habe ja bereits neulich angekündigt. Konzerte sind toll. Man muss dringend mehr Konzerte besuchen. Unbedingt.
Daher war ich am Samstag mir Müsli ganz spontan mal wieder auf Konzert-Tour.

Dieses Mal auf dem Programm (und mal etwas völlig neues)

TV NOIR KONZERT: WE INVENTED PARIS & Moritz Krämer

Gleich vorweg - wundervoll.

Aber ich sollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.
Zunächst haben wir uns beide mal wieder total in der Zeit verschätzt um schließlich um viertel vor 6 festzustellen, dass um 19 Uhr bereits Einlass in die Freiheizhalle ist. Also voller Hast durchs Bad gerast, kurz vor dem losfahren noch schnell die Nägel lackiert und ab ging die wilde Fahrt in die Großstadt.
Gelotst hat uns Google-Maps. Das hat leider teilweise so langsam reagiert, dass ich kurzzeitig schon am Zweifeln war ob wir jemals ankommen würden. Dann kamen wir zu dieser Brücke. Die hat uns so immens verwirrt, dass wir dreimal drüber gefahren sind, bis wir letztendlich den richtigen Weg von der Brücke runter gefunden haben.
Wir hatten zwar eine leichte Verspätung, haben aber dennoch gute Plätze gefunden. (ca. 7 oder 8 Reihe)
Nach einer kurzen Wartezeit ging dann das Spektakel auch los.
Moritz Krämer und We Invented Paris spielten abwechselnd. Live. Unplugged. So schön. So wunderschön. Ein derartiges Konzert im sitzen zu erleben war gigantisch, denn man konnte sich einfach von der Musik mitreißen lassen und komplett hingeben und träumen und genießen.
Dann gab es eine Pause.
Erschreckende und rätselhafte Entdeckungen, während wir draußen standen - daraufhin ein Glas Wein - man gönnt sich ja sonst nix und durfte obendrein Getränke mit ins Konzert nehmen :)
Auch die zweite Hälfte des Konzerts war einfach super - vor allem als der hübsche Sänger von WE INVENTED PARIS sich mitten in die sitzende Menge gestellt hat mit seiner Gitarre und einfach drauf los gespielt hat.
Ich muss es einfach immer wieder sagen, es war wundervoll. Ganz bezaubernd. Einfach schön. Mal etwas völlig anderes, aber absolut genau mein Ding. Musikalisch wie auch vom ganzen Umfeld her.
Daher meine Notiz an mich: Mehr Konzerte besuchen. Und definitiv TV NOIR im Auge behalten.
(Notiz an mich: Kat Frankie anhören)


Es war während des Konzerts leider etwas dunkel und unsere Plätze zwar gut, ich aber zu zittrig und insgesamt doch etwas zu klein um im Sitzen gute Bilder zu machen. Aber besser wie gar nix.

Samstagabend - gefühlte 1000 Konzerte in Bayern. Und dort wo ich bin, fernab der Heimat mache ich rätselhafte Entdeckungen. Schockierend und kurzzeitig hat es mich fast aus der Bahn geworfen und echt etwas verwirrt, aber ich habe mir alle Mühe gegeben, den weiteren Verlauf des Konzertes aus vollem Herzen zu genießen.

Der Abend stand im Zeichen von guter Musik. Es war ein Tripple-Abend. Denn wir haben im Anschluss noch das Backstage besucht und haben den Abend gemütlich Beim Weißen Lamm ausklingen lassen.
Rundum ein gelungener Abend - Eine Huldigung an gute Musik. Soviel steht fest.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.