Wenn Helden reisen... *Fort Myers Beach*

Fast ein Monat ist nun schon wieder vergangen, seit ich die letzte Etappe unseres Roadtrips veröffentlicht habe. Zeit, heute unsere nächste Station vorzustellen. Auch ein paar Apfel-Bilder habe ich euch dazu herausgesucht!
In Napels haben wir die Zeit noch genutzt um ein paar Stunden am Hotelpool zu liegen, um endlich mal ein klein wenig durchzuatmen. Denn die nächste Etappe sollte keine weite Strecke sein. Die Zeit in der Sonne hat uns sehr gut getan. Ich hatte ein wenig Zeit zum lesen und zum braun werden. Und wir konnten die vergangenen Tage und die vielen Kilometer die wir bereits gefahren sind, ein klein wenig sacken lassen.

Kurz vor Mittag stellte ich allerdings voller Schrecken fest, dass meine geliebte Eulen-Kette, die ich vor ein paar Jahren vom Kerl zum Geburtstag bekam, nicht um meinen Hals baumelte. Da wir bereits ausgecheckt hatten, ging der Weg sofort zur Rezeption. Wir bekamen einen Schlüssel, um erneut ins Zimmer zu gehen. Hier hatte die Putzfrau offenbar schon ihre Arbeit begonnen, um sie dann für eine Mittagspause zu unterbrechen. Das Ende vom Lied war, dass die Kette nicht im Zimmer war und vom Personal offenbar "nicht gefunden wurde". Damit war dann der Tag am Pool für mich erstmal gelaufen, denn ich war einfach unendlich traurig über diesen Verlust und die Aussage des Hotels.
Aber nun zurück zum eigentlichen Anlass, denn wir wollen ja hier kein Trübsal blasen. Weiter ging es schließlich nach Fort Myers Beach, wo wir in einem wirklich süßen Hotel eincheckten. Die Rezeptions-Dame war super freundlich und gab uns für den Abend einen Gutschein für die Bar der Besitzer des Hotels, das einen Fußmarsch von etwa 15 Minuten entfernt war. Als Aktivität für Spätnachmittag und Abend, wäre dann der "Sunset Dolphin Cruise" geplant gewesen. Den habe ich nämlich am Tag zuvor für uns gebucht. Wir haben allerdings die Rechnung ohne den Traffic-Jam gemacht in dem wir nämlich feststeckten. Obwohl wir Pufferzeit eingeplant hatten, stellten wir fest, dass es niemals klappen würde und wir das Sonnenuntergangs-Boot nicht pünktlich erreichen würden. Also beim Veranstalter angerufen und uns abgemeldet. Zum Glück konnten Sie uns ganz problemlos für den nächsten Tag auf ein Boot einbuchen ohne zusätzliche Kosten. In mir brodelte trotz allem schon wieder die Enttäuschung, denn schließlich war das nun schon der zweite Moment an diesem Tag, der sich gegen mich verschworen hatte. Bei der nächsten Möglichkeit haben wir dann gewendet und sind zurück ins Hotel. Dort haben wir es uns erstmal auf dem Balkon bequem gemacht.
Letztendlich stellte sich heraus - Glück im Unglück, denn wir saßen keine 10 Minuten, da ging ein riesen Unwetter los und wir waren dann doch irgendwie froh darüber, nicht auf dem Boot zu sein. Als das Unwetter sich wieder beruhigt hatte, machten wir uns auf dem Weg in die Bar, von der uns die Rezeptions-Dame vorgeschwärmt hatte. Wir hatten viel Spaß, gute Drinks und super Musik. Bei einer kleinen Pause zum frische Luft schnappen, machten wir dann auch Bekanntschaft mit einem netten Paar in unserem Alter aus den USA, die ebenfalls zum Urlaub machen in Fort Myers Beach waren. Es war ein richtig schöner, langer und auch lustiger Abend, mit ausschweifenden Gesprächen und guten Drinks.
Am nächsten Tag machte sich die Müdigkeit breit. Außerdem mussten wir noch die Zeit zwischen auschecken und dem nachmittäglichen Delfin-Ausflug überbrücken - Also ab an den Strand, der gleich gegenüber lag! Der Sand war unglaublich schön und fein und das Wasser türkisblau. Herrlich.
Der faule Vormittag hat uns sehr gut getan und am Nachmittag fuhren wir (überpünktlich) zum Delfin-Cruise-Treffpunkt. Mit einem Boot und ca. 20 anderen Delfin-interessierten Menschen ging es raus aufs Meer. Auf der Fahrt dort hin schaukelte es recht wild und wir wurden auch einmal ziemlich nass. (das könnt ihr auf dem Bild unten sehen...)
Da es doch recht windig war und man Gefahr läuft nass zu werden, würde ich in jedem Fall einen warmen Pulli empfehlen. Nach einiger Zeit gelangten wir auch an die Stelle und schon bald kamen die Delfine herbei und schwammen neben dem Boot her. Das war wirklich ein ganz wunderbarer und toller Moment.
Alles in allem hat es mir in Fort Myers Beach wirklich gut gefallen und ich hätte glatt noch ein paar Tage länger dort verweilen können. Wir hatten das Glück neue Freunde kennen zu lernen, haben Delfine gesehen und sind durch einen wahnsinnig feinen, weißen Sand gelaufen. Hach, hach, was würde ich geben, diese Auszeit noch einmal zu genießen.

Im nächsten Beitrag wird es in die Metropole Tampa gehen, in der wir zwei Nächte zu Besuch waren.

Habt ihr schon mal Delfine in freier Wildbahn gesehen?
Habt ihr schon einmal etwas in einem Hotel vergessen? Habt ihr es zurück bekommen? Wie sind da eure Erfahrungen so im Ausland?
Ist der Strand in Fort Myers Beach nicht traumhaft schön?

Kommentare:

  1. irgendwie gehören halt doofe erfahrungen zu einem roadtrip auch dazu - alles klappt dann meistens doch nicht. was den ausflug angeht, hattet ihr ja glück im unglück - immerhin! das mit der kette ist einfach ein riesen jammer, aber manchmal bleibt einfach irgendwas wo zurück :(

    delfine sind so super, die haben wir ja beim whale watching auch bewundern dürfen. und verloren hab ich schon einiges. meistens irgendwelche lieblingsteile.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin zwar immer noch traurig, aber so was gehört wohl - wie du schon sagst - einfach dazu. Ansonsten ist ja alles wirklich reibungslos verlaufen :)

      Löschen
  2. Fernweh, Sehnsüchte, Reisefieber... Und so viel mehr lösen diese Bilder mal wieder in mir aus... Ich bin begeistert! Schön das Du uns teilhaben lässt an deiner Reise die sehr besonders gewesen sein muss!! Ein Traum!

    AntwortenLöschen
  3. Hey Süße,

    och man, das tut mir total leid, wegen deiner Kette. Das ist wirklich blöde. :(

    Das sieht so toll da aus. Das glaube ich dir gerne, dass du da länger geblieben wirst. Die Delphine sind ja auch mega.

    Hab einen tollen Abend!

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du Liebe <3 Dankeschön, ja es war wirklich ganz besonders schön dort <3

      Löschen
  4. Hallo meine Liebe,
    endlich komme ich mal wieder dazu, alle deine Beiträge nachzulesen, die ich aus Zeitnot verpasst habe. :o)
    Der Verlust der Kette ist wirklich sehr ärgerlich und ich habe auch schon ab und zu Dinge vergessen, die zwar unter Umständen nicht teuer waren, aber einfach einen immateriellen Wert für mich hatten und daher trotzdem schmerzhaft waren ...
    Zu eurem verpassten geplanten Delfin-Ausflug kann ich nur sagen "es hat alles seinen Grund", wie in diesem Fall das aufgezogene Unwetter. ;o)
    Fort Myers Beach habe ich leider nur beim Durchfahren ein bisschen gesehen, hätte mich aber auch für mindestens 1 Nacht gereizt. <3
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir meine Liebe - fürs Nachlesen :) <3
      Ja ich glaube das schlimmste ist dann immer der immaterielle Wert, den so etwas hat <3 Ich hoffe aber, dass ich meine Eule noch einmal nachkaufen kann.

      <3

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.