Posts mit dem Label Photograph werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Photograph werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Stillstand

S t i l l s t a n d.
Google sagt dazu: "Zustand ohne Aktivität, Entwicklung."

Stillstand, ist das was ich gerade hier auf dem Blog empfinde.

Es fehlt Zeit, Kopf und Energie. Ich fühle mich derzeit mehr denn je ausgelaugt, denn im privaten Umfeld herrscht alles andere als Stillstand. Die Welt dreht sich schnell, zu schnell für meine Begriffe. Die Zeit verrinnt in meinen Händen, wie feiner Sand am Meer.

Wenn Helden reisen... *Key West*

Die Reise geht weiter...
Heute möchte ich die nächste Etappe vorstellen. Die Etappe die mitunter zu den wichtigsten gehörte. Die Florida Keys. So viel habe ich davon gehört, so viele schöne Bilder im Internet gesehen, so viel habe ich darüber gelesen.
Eine lange und atemberaubende Auto-Strecke die sich von Miami bis zum südlichsten Punkt erstreckt.

Wenn Helden reisen...

Gute zwei Monate liegt dieser wunderbare Urlaub, den wir im Februar unternahmen, schon zurück. Zeit, euch heute eine kleine Übersicht zu geben, was wir innerhalb von knappen 3 Wochen alles abgeklappert haben. Einzelne Teilbereiche möchte ich gerne noch gesondert vorstellen - schon alleine um euch noch ein paar mehr Bilder zu zeigen.

Alles fing vor mehr als einem Jahr an. Immer wieder ereilte mich der Gedanke, dass ich im Jahr 2017 den 30. Geburtstag werde feiern "müssen". In der Vergangenheit habe ich außerdem mehrfach festgestellt, dass es durchaus reizvoll ist, am Geburtstag im Urlaub zu sein. Wie also könnte man das Ereignis eines runden Geburtstages passabel feiern? Welche Art von Urlaub könnte passen, welches Reiseziel möchte ich erleben?
Immer wieder landete ich bei den United States - Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Freiheit, Straßen, die bis zum Horizont gehen. Schönes Wetter, oder? Ich erinnerte mich zurück an die Zeit vor rund 25 Jahren. Da war ich schon mal in Amerika und das war total cool. Ich war 5 Jahre alt und das verrückteste das ich gesehen habe war, dass eine Eidechse ihren Schwanz abwerfen kann und natürlich, dass Disney-Figuren in Parks durch die Gegend laufen und sogar Autogramme geben. Für ein kleines Mädchen natürlich ein Traum. (Für ein "großes" übrigens auch..)

"PICTURE MY DAY"-Day - Ostersontags-Werkelei

Nach der Sommerausgabe des "Picture My Day"-Day war es nun am vergangenen Ostersonntag wieder so weit - die Bloggerwelt wurde von Guddy vom Blog "Fried Phoenix" dazu aufgerufen, den Tag fleißig in Bildern festzuhalten.
Da darf natürlich auch mein bebilderter Tag nicht fehlen. Für mich war der 22. Picture My Day damit sogar schon der verflixte 7. Tag, an dem ich alles was mir den Tag über passiert ist, fotografiert habe.
Wenn ihr euch durch die Beiträge der anderen Foto-Verrückten klicken wollt, dann schaut am besten mal in diesem Beitrag von Guddy vorbei - dort gibts eine Teilnehmerliste.

Magische Mottos 2017: März

Der März neigt sich dem Ende zu und der April lacht mir schon entgegen. Das Magische Motto für den März war "Bewegung" und ich kann kaum glauben, wie schnell sich das erste Vierteljahr bewegt hat. 

Ich weiß, hier ist es in letzter Zeit sehr still geworden und sehr unbewegt. Das liegt daran, dass sich mein Privatleben gerade sehr schnell bewegt. Trotzdem gibt's heute noch ein paar bewegte Bilder aus meinem Archiv.

Schatzkiste: Februar 17

Wie immer zum Monatswechsel, werfe ich in meinem Schatzkiste-Beitrag einen Blick zurück auf den vergangenen Monat. Der vergangene Monat stand voll und ganz im Zeichen einer besonderen Reise. Der Rückblick kommt deswegen auch ein bisschen später, da ich mich erst wieder im Alltag einfinden musste, dafür gibts bereits ein paar Einblicke in die schönen Momente, die ich in der USA erleben durfte.

9 Monate später..

2017 wird ein aufregendes Jahr, ich spüre es in jeder Zelle meines Körpers.
Es ist das Jahr eines runden Geburtstags. Es wird - aller Voraussicht nach - das Jahr sein, in dem ich meinen Master-Studiengang (erfolgreich) abschließe. Und es ist das Jahr eine großen Reise.

Eine Reise mit deren Planung ich bereits 9 Monate zuvor begonnen hab.


Der Hintergrund dieser Reise ist die große 3, die in weniger als 2 Wochen meine goldenen 20er ablösen wird. Schon häufig, habe ich darüber nachgedacht, an meinem Geburtstag im Urlaub zu sein. Im letzten Jahr habe ich dies auch erstmals getan und einen kleinen Wochenend-Trip mit dem Kerl ins Berchtesgadener Land & Salzburg unternommen. Eine Zeit die ich sehr genossen habe, denn ich konnte diesen Tag nach meinen Regeln genießen und gestalten.

Sehr bald wurde für mich klar, dass ich auch das Jahr der 3 in einem solchen Rahmen verbringen möchte und nach einigen Gesprächen und Überlegungen war klar, dass es der perfekte Zeitpunkt ist um endlich die USA Reise zu machen und meinen Geburtstag im Sunshine-State Florida zu feiern. Ich habe die Flugpreise fast täglich überprüft und letztendlich 9 Monate vor der Reise unsere Flüge gebucht. Nun ist es endlich soweit und wir gehen diese Woche noch an Bord und starten unsern ganz persönlichen Roadtrip durch ein Land in dem ich schon 25 Jahr zuvor mit meiner Familie war.

Schatzkiste: Januar 17

Wie immer zum Monatswechsel, werfe ich in meinem Schatzkiste-Beitrag einen Blick zurück auf den vergangenen Monat. Als meine Prüfungen vorbei waren, viel ziemlich viel Stress von mir ab und ich konnte endlich wieder Abende mit Freunden einplanen und vor allem auch genießen :)

Schöne Erlebnisse, tolle Momente und die kleinen Freuden des Lebens

Prüfungen geschrieben und mit gutem Gefühl hinaus gegangen ~ Tanten-Treffen bei leckerem Frühstück ~ Mädchenabende ~ Führung im Textilmuseum ~ feine Cocktails trinken ~

Reisezeit: Kurztrip zur Zugspitze

Wie bereits in meinem letzten Beitrag angekündigt, möchte ich euch heute mit in die Berge nehmen.
Kurz vor Weihnachten, erschütterte meine wunderschöne Heimatstadt eine außergewöhnliche Nachricht: Evakuierung wegen Bombenfund! Innerhalb kurzer Zeit stand fest - wir müssen am 1. Weihnachtsfeiertag zwischen 8 und 10 Uhr unsere Wohnung räumen, damit die Bombe entschärft werden kann.

Magische Mottos 2017: Januar

Ganz klamm-heimlich ist nun also das Jahr 2017 ins Land gezogen. Glücklicherweise hat sich meine liebe Freundin Paleica gegen Ende des Jahres 2016 dazu entschieden, das wunderbare Fotoprojekt "12 magische Mottos" in eine zweite Runde gehen zu lassen. Es wird also pro Monat wieder ein Begriff bzw. ein Thema geben, welches von jedem der Lust hat, umgesetzt werden darf.

Im Januar oder Jänner - wie Paleica ihn nennt - lautet das erste Motto des Jahres "Abstraktion". Für diesen abstrakten Begriff habe ich euch Spielereien mit Licht und Strukturen aus der Natur herausgesucht.

Schatzkiste: Dezember 16

Wie immer zum Monatswechsel, werfe ich in meinem Schatzkiste-Beitrag einen Blick zurück auf den vergangenen Monat. Da ich Anfang des Jahres praktisch nur gelernt habe, kam ich leider nicht dazu mich um diesen Beitrag zu kümmern. Nun kommt er aber doch noch - ein kleines bisschen spät :) Dafür habe ich euch einige Bilder mitgebracht, die meinen Dezember beschreiben!

Schöne Erlebnisse, tolle Momente und die kleinen Freuden des Lebens

Besuch von guten Freunden aus Wien ~ Gute Gespräche und Diskussionen ~ Schöne Spaziergänge ~ 1. Prüfung des 3. Semesters hinter mich gebracht ~ Eine Fahrt in der Weihnachtstram ~ Großprojekt im Büro erfolgreich abgeschlossen

Magische Mottos Dezember

Das Jahr neigt sich dem Ende und heute gibt es ein letztes Mal - für 2016 - Bilder für die magischen Mottos! Im Dezember stellte uns Paleica folgendes Thema: Still. L e b e n. 


Die Bilder, die ich euch heute zeigen möchte, sind auf zwei Spaziergängen entstanden, die ich kürzlich unternahm.

Die Weihnachtsschmiede: Pralinen-Manufaktur

In diesem Jahr habe ich mich dazu entschlossen, an der Weihnachtsschmiede teilzunehmen. Hier handelt es sich um ein vorweihnachtliches Gemeinschafts-Projekt verschiedener Blogger. 
Wer sonst noch teilnimmt, könnt ihr am Ende meines Beitrages erfahren und euch sehr gerne einmal durchklicken.

Ich habe mich dafür entschieden ein Pralinen-Rezept zu zeigen. Bereits vor ein paar Jahren habe ich mit meinem guten Freund M. einen ganzen Tag lang Pralinen gemacht und ich erinnere mich, dass ich diese Zeit sehr genossen habe. Ein Grund mehr, mal wieder die Pralinengabel zu schwingen.

Pralinen sind eine tolle und leckere Angelegenheit und obendrein gar nicht mal so schwer zu machen. Außerdem eignen sie sich hervorragend zum Verschenken an Familienmitgliedern, gerade bei Großeltern kommt so etwas super an.

Schatzkiste: November 16

Wie immer zum Monatswechsel, werfe ich in meinem Schatzkiste-Beitrag einen Blick zurück auf den vergangenen Monat. Da ich die erste Dezember Woche ziemlich flach lag, kommt der Beitrag mit ein klein wenig Verspätung!

Schöne Erlebnisse, tolle Momente und die kleinen Freuden des Lebens

~ viel Arbeit und zum Ausgleich Sport ~ Abschied nehmen, was zwar traurig war, aber für mich ein nötiger Abschluss war ~ tolle Momente in Braunschweig ~ Geburtstag des Lieblings-Neffen ~ Zeit mit der Familie ~ Faulenz-Zeit ~ Küche in ein Fotostudio verwandeln und Pralinen machen ~ Heimkommen und die neue Fernsehausstattung des Schlafzimmers vorfinden (erst schimpfen wollen aber dann feststellen, dass das doch ganz schön gemütlich ist) 

Magische Mottos November

Am gestrigen Sonntagnachmittag ging es seit langem mal wieder auf einen Foto-Spaziergang. Neben dem neuen Objektiv, welches wir gerne testen wollten, machte ich mich auch auf Motto-Jagd für den November und für das vorletzte Thema von Paleicas magischen Mottos!

Das Thema, das uns die liebste Paleica gestellt hat lautet "Monochrome Momente". Paleica's Wunsch war es, Momentaufnahmen zusehen, die die Flüchtigkeit zeigen.
Für mich sind das Aufnahmen, die die Zeit und die Vergänglichkeit abbilden.
Für mich sind Momentaufnahmen, Bilder, die die Zeit festhalten und Vergangenes sichtbar machen.

Die Erschütterung im Innersten

"Stell dich nicht so an, das Leben ist kein Ponyhof." sagte sie und ich wollte ihr glauben. Doch dann sah ich in mich hinein, sah die vielen Trümmer, die da lagen - Kleinere und Größere - die abgebröckelt sind von meinem Innersten. 


Schatzkiste: Oktober 16

Wie immer zum Monatswechsel, werfe ich in meinem Schatzkiste-Beitrag einen Blick zurück auf den vergangenen Monat.

Schöne Erlebnisse, tolle Momente und die kleinen Freuden des Lebens

Betriebsausflug mit Käse-Workshop und Wanderung durch die Klamm ~ Nürnberg-Ausflug mit gutem Essen ~ Shopping-Tag in Nürnberg ~ Kino-Abend mit L & J ~ Studiums-Wochenende mit interessanten Vorlesungen ~

Magische Mottos Oktober

"Auf den Spuren von Geschichte und Vergangenheit" lautet das magische Motto im Oktober. 

Für dieses interessante Thema greife ich heute ausnahmsweise mal wieder in die Vergangenheit - mein Archiv. Denn vor ein paar Jahren war ich an einem wunderbaren Fleckchen Erde auf den Spuren von Geschichte und Vergangenheit unterwegs. 

Ich entführe euch nach Mexiko in die Welt der Maya-Kultur - die mich damals wie heute fasziniert:
In unserem Urlaub haben wir drei Maya-Stätten besucht und immer wieder aufs neue staunte ich über die imposanten Bauwerke, die die Maya zur damaligen Zeit geschaffen haben. Es ist also kaum verwunderlich, dass einige dieser Ruinen in die Liste des UNESCO Welterbes eingetragen wurden.

Die Geschichte vom Baum.

Der Wind - er bläst diesen kleinen Samen durch die Welt. Weiter immer weiter, bis der Samen einen Platz fand, an dem er bleiben wollte. Er ließ sich nieder auf Mutter Erde, am Fluss des Lebens. Es verging eine Zeit, bis aus dem Samen ein kleines Pflänzchen spross. Unscheinbar.

Magische Mottos September

Am gestrigen Abend habe ich es endlich noch geschafft auf Motto-Jagd zu gehen.
Das magische September-Motto meiner liebsten Paleica lautet Architektur & Design.

Bereits vor knappt 2 Wochen habe ich mir Gedanken gemacht und überlegt, wo ich in meiner Heimatstadt "Architektur & Design" finden könnte.

Augsburg gehört zu den ältesten Städten in Deutschland und deswegen möchte ich euch heute einen Einblick in diese wunderbare Stadt geben. In der Innenstadt gleicht kein Haus dem anderen und ursprünglich wollte ich diese verschiedenen Häuser und Bauwerke ablichten - wollte die verschiedenen Farben und Dächer zur Geltung bringen. Leider haben mir die Oberleitungen der Straßenbahn einen Strich durch die Rechnung gemacht.