Posts mit dem Label Musik werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Musik werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Musikalischer Sonntag ~4~

Es gibt Momente bei mir, da brauche ich Klassik. Neulich war das der Fall - nämlich als meine Hörbuch ("Der Hobbit") unerwartet schnell zu Ende ging. Leider war ich überhaupt nicht drauf gefasst und hatte deshalb kein neues Hörbuch auf dem iPod. Statt der normalen Playlist habe ich mich dann spontan für meine Klassik-Playlist entschieden. Manchmal höre ich das einfach richtig, richtig gerne.

Deshalb will ich euch heute von einem Soundtrack zu einem wunderbaren Film erzählen, der einen Großteil dieser Playlist ausmacht. :)

Musikalischer Sonntag ~3~

Den heutigen Musikalischen Sonntag möchte ich dafür nutzen, um auf das spannende  Thema "Wie höre ich eigentlich Musik" einzugehen.

Neben CDs, Radio und Kassetten gibt es in der heutigen Zeit ja auch verschiedene Musik Streaming Dienste - teils kostenlos teils mit Kosten verbunden. Was ich dabei bisher schon ausprobiert/ durchprobiert habe, will ich heute mit euch teilen! Gleich vorweg - ich wurde von keinem der beiden Anbieter bezahlt - das geschrieben basiert auf meiner eigenen Erfahrung. Ich dachte einfach, das Thema passt zu einem musikalischen Sonntag! :)

Musikalischer Sonntag ~2~

Heute erscheint der Musikalische Sonntag im Ostergewand! Ich möchte den Sonntag wieder einmal nutzen, um euch in die musikalische Welt der FrauHeldin mitzunehmen.

Ich werde mich gleich auf den Weg zum Familien-Kaffee begeben, doch vorher will ich euch noch ein tolles Liedchen zeigen. Denn heute gibt es eines meiner Lieblingslieder. Manchmal gibt es so Tage, da fällt es schwer sich aufzuraffen und genau für diese Tage ist dieses Lied gedacht. Es hat mir schon oft Spaß und Freude zurück gebracht, wenn ich mich träge und schlapp gefühlt habe.

Musikalischer Sonntag ~1~

Es ist soweit - ich führe endlich eine neue Kategorie ein - nämlich:

Das kam so:
Zunächst mal habe ich schon seit Beendigung der "heldenhaften wundersachen" darüber nachgedacht, eine neue und regelmäßige Post-Idee zu realisieren. Aufgrund mangelnder Ideen ist es hier in letzter Zeit aber ein bisschen ruhiger geworden. Die 12 magischen Mottos erscheinen monatlich und Grübelgedanken kommen mir nicht jeden Tag in den Sinn - Wie also sollte nun der verbleibende Raum gefüllt werden? Vor ein paar Jahren habe ich ganz oft und sehr gerne über Konzerte berichtet, da ich aber nicht mehr so exzessiv wie damals (ca. 1 Konzert pro Woche) auf Konzerte gehe, fällt das auch irgendwie weg. Bei meiner letzten Fahrt nach Salzgitter ist dann die Idee zum "Musikalischen Sonntag" entstanden, während ich 5 Stunden lang (alte) Musik hörte. Inspiriert dazu - ohne dass ich es während meiner Ideenspinnerei im Auto gemerkt habe - hat mich Mel aus dem Haus des Wahnsinns. Dort gibt es nämlich hin und wieder Sonntags ein paar Lieblingslieder zu entdecken.

Ich allerdings möchte mich nicht auf Lieblingslieder beschränken, sondern werde querbeet hier alles möglich reinpacken, was mit Musik in Zusammenhang steht. Ob Lieblingslieder, Konzerte oder interessante Künstler - ich werde versuchen, regelmäßig Sonntags diese musikalische Kategorie zu pflegen und zu füllen.

Analoge Fragen vom analogen Mensch

Heute gibt es zur Abwechslung mal wieder einen Liebsten-Award und ein paar nette Fragen, die ich euch beantworten möchte. Entdeckt habe ich die tollen Fragen bei analogMensch und habe Ihm damit die Nominierung vorweggenommen. Die Fragen finde ich spannend, interessant und auch auf meine Person sehr zutreffend.

[01] Würdest du deine Gedanken, anstatt sie ins Netz zu schreiben, auch auf einer Bühne vor Menschen zum Ausdruck bringen? Ich hätte gerne sowohl für ein Ja als auch für ein Nein eine Begründung. 
Einen solchen Bühnenauftritt - was für mich in die Kategorie Poetry Slam gehört - finde ich super spannend und interessant. Ich gehe total gerne auf diese Slams und lass mich begeistern und mitreißen von Gedanken, Ideen, Anstößen und Umsetzungen anderer Poeten. Da ich selbst nicht gerne vor Menschen spreche, kann ich mir allerdings leider nicht vorstellen, statt im Publikum zu sitzen, einmal auf der Bühne zu stehen.

[02] Besitzt du eine spirituelle Ader? Und wenn ja, wie lebst du diese aus?
Ich würde sagen spirituell ist eigentlich in meinem Leben gar nichts. Bei mir überwiegt da wohl die Rationalität.

[03] Welche Dinge müssen unbedingt mit dabei sein, wenn du aus dem Haus gehst?
In der Regel: Schlüssel, Handy, iPod, Geldbeutel, Kalender.
Es gibt aber auch Ausnahmen und ich lasse das ein oder andere der oben genannten Objekte zuhause.

Heldenhafte wundersachen - Teil 43

Die Zeit verfliegt, es ist schon wieder Mittwoch geworden, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich schreibe heute meinen 43. Beitrag zu den heldenhaften wundersachen und kann es kaum glauben. Das Jahr ist fast vorbei und hat wirklich viele Erfahrungen mit sich gebracht. Am Freitag steht schon meine erste Prüfung vor der Tür und damit ist das erste Semester schon fast gelaufen.

Letzte Woche habe ich euch - obwohl ich gar nicht so sehr viel bastel, meine selbstgemachten Advents-Gestecke gezeigt, denn trotz Veränderung in diesem Jahr, bleibt der Adventskranz in den heimischen Wohnräumen für mich weiterhin bestehen. Heute könnt ihr gleich mal wieder die Taschentücher bereit halten!

Heldenhafte Wundersachen - Teil 17


Nach einem Ausflug in die Welt der Filme, geht es bei Teil 17 der heldenhaften wundersachen von meiner fabelhafte Clara und mir, heute um Musik. Eigentlich sogar eher um eine Band. Die Band. Die sogenannte Lieblingsband.

Lieblingsband. Ein mächtiger Begriff. Und nur für eine einzige soll ich mich dabei entscheiden. Wo ich doch so unendlich gerne viel Musik höre, neue Band kennenlerne und entdecke. Doch durch welches Attribut wird eine Band zu einer Lieblingsband?

Natürlich muss man die Lieder mögen. Muss man die Lieder auch täglich rauf und runter hören? Muss man sämtliche Liedtexte in und auswendig mitsingen können? Muss man eine Lieblingsband schon "verdammt lange" kennen? Mir ist die Entscheidung dann doch relativ leicht gefallen und vielleicht ahnt der ein oder andere schon, wo die Reise heute hingeht...

Heldenhafte Wundersachen - Teil 13

Die Wochen verfliegen und so präsentieren meine fabelhafte Clara und ich euch die heldenhaften wundersachen - heute, man glaubt es kaum - zum 13. Mal in diesem Jahre. Ist das nicht verrückt, dass wir es geschafft haben, jede Woche aufs neue, gleichzeitig über das selbe Thema zu schreiben? Es macht mir Freude, mich jede Woche mit einem anderen Thema zu beschäftigen und auch den Ansporn zu haben, den Beitrag fertig zu bekommen, damit er pünktlich am Mittwoch um 13 Uhr online gehen kann. In der Regel sitze ich dann gespannt vor dem Bildschirm, zähle die Sekunden runter und freue mich, als allererstes bei meiner Clara zu lesen, für was sie sich in der jeweiligen Woche entschieden hat. Nach dem kleinen Ausflug in den Zoo in der letzten Woche, geht es heute wieder um Musik. Wir haben uns nämlich als heutiges Thema die Frage vorgenommen "Wen wir unbedingt mal live sehen möchten". Am Ende des Beitrages gibt es dann auch das neue Thema für die nächste Woche. Wir freuen uns jederzeit darüber, falls ihr mal Lust habt selbst eine heldenhafte wundersache vorzustellen oder wenn ihr uns in den Kommentaren wissen lasst, was euer heldenhafte wundersache zum jeweiligen Thema ist.

Kurztrip: Hamburg

Im August unternahmen wir eine weitere kleine Reise innerhalb von Deutschland und es hat uns für 4 Tage ins wunderschöne Hamburg verschlagen.


Los ging es an einem Donnerstag im August. Der Papa-Express brachte uns zum Flughafen und gut eine Stunde später landete das Flugzeug in Hamburg. Beim Touristen-Informationsschalter haben wir uns dann auch gleich eine HamburgCARD für 3 Tage besorgt. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln konnten wir auch relativ problemlos unser Hotel erreichen. Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten ging es mit der Straßenbahn Richtung Rathausplatz. Ein kleiner Spaziergang an der Alster, das erste Bier und Bekanntschaft mit einer Curry Wurst. (Fazit: Curry Wurst Verbot weil zu scharf)

Leider viel zu unbekannt!

Ich hab ja schon sehr lange keinen Konzertbericht geschrieben, daher wird's endlich mal wieder Zeit euch eine Band ein wenig näher zu bringen.

Denn kürzlich durfte ich eine ganz tolle Band live erleben, die obendrein noch eine super Vorband im Gepäck hatte.Schade, dass ich nur diese popligen Handybilder habe...


Der Klang von Melancholie

Heute gibt's mal wieder eine kleine, musikalische Empfehlung die aus dem Herzen kommt.
Aus tiefer Zuneigung zur We Destroy Disco - Familie.


Hört es euch an und liebt es. Ich finde es wunder-wunder-wunderschön!

Neulich Nacht also - 4:46 Uhr und dieses Schmankerl erreichte mich per Heldenpost und ich lauschte Nachts (oder auch frühmorgens) noch andächtige 3 bis 4 Mal.

Ich lauschte und lauschte und kam nicht umhin, mir Gedanken zu machen.