Posts mit dem Label Ausflug werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Ausflug werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Wenn Helden reisen... *Key West*

Die Reise geht weiter...
Heute möchte ich die nächste Etappe vorstellen. Die Etappe die mitunter zu den wichtigsten gehörte. Die Florida Keys. So viel habe ich davon gehört, so viele schöne Bilder im Internet gesehen, so viel habe ich darüber gelesen.
Eine lange und atemberaubende Auto-Strecke die sich von Miami bis zum südlichsten Punkt erstreckt.

Wenn Helden reisen... *Der erste Tag in Miami*

Heute möchte ich euch unsere erste Etappe vorstellen *Miami*. Miami war unser Startort und ist wirklich ganz wunderbar. Die Bilder sind - wie meine Freundin Paleica stets zu sagen pflegt - aus dem Apfel :) Denn obwohl ich liebend gern mit der Spiegelreflexkamera fotografiere, war der Apfel ein treuer Begleiter und hat es mir leicht gemacht, viele und schnelle Schnappschüsse festzuhalten.
In Miami waren wir am Anfang unseres Roadtrips, jedoch ohne Auto. Gewohnt haben wir in Miami Springs bei sehr netten Menschen, die wir über AirBnB gefunden haben. Unsere Host-Mami hat uns am Abend freundlicherweise vom Flughafen abgeholt und uns selbstgemachte Limonade serviert. Nach dem langen Flug war es natürlich eine Wohltat so herzlich empfangen zu werden.

Schatzkiste: Februar 17

Wie immer zum Monatswechsel, werfe ich in meinem Schatzkiste-Beitrag einen Blick zurück auf den vergangenen Monat. Der vergangene Monat stand voll und ganz im Zeichen einer besonderen Reise. Der Rückblick kommt deswegen auch ein bisschen später, da ich mich erst wieder im Alltag einfinden musste, dafür gibts bereits ein paar Einblicke in die schönen Momente, die ich in der USA erleben durfte.

9 Monate später..

2017 wird ein aufregendes Jahr, ich spüre es in jeder Zelle meines Körpers.
Es ist das Jahr eines runden Geburtstags. Es wird - aller Voraussicht nach - das Jahr sein, in dem ich meinen Master-Studiengang (erfolgreich) abschließe. Und es ist das Jahr eine großen Reise.

Eine Reise mit deren Planung ich bereits 9 Monate zuvor begonnen hab.


Der Hintergrund dieser Reise ist die große 3, die in weniger als 2 Wochen meine goldenen 20er ablösen wird. Schon häufig, habe ich darüber nachgedacht, an meinem Geburtstag im Urlaub zu sein. Im letzten Jahr habe ich dies auch erstmals getan und einen kleinen Wochenend-Trip mit dem Kerl ins Berchtesgadener Land & Salzburg unternommen. Eine Zeit die ich sehr genossen habe, denn ich konnte diesen Tag nach meinen Regeln genießen und gestalten.

Sehr bald wurde für mich klar, dass ich auch das Jahr der 3 in einem solchen Rahmen verbringen möchte und nach einigen Gesprächen und Überlegungen war klar, dass es der perfekte Zeitpunkt ist um endlich die USA Reise zu machen und meinen Geburtstag im Sunshine-State Florida zu feiern. Ich habe die Flugpreise fast täglich überprüft und letztendlich 9 Monate vor der Reise unsere Flüge gebucht. Nun ist es endlich soweit und wir gehen diese Woche noch an Bord und starten unsern ganz persönlichen Roadtrip durch ein Land in dem ich schon 25 Jahr zuvor mit meiner Familie war.

Reisezeit: Kurztrip zur Zugspitze

Wie bereits in meinem letzten Beitrag angekündigt, möchte ich euch heute mit in die Berge nehmen.
Kurz vor Weihnachten, erschütterte meine wunderschöne Heimatstadt eine außergewöhnliche Nachricht: Evakuierung wegen Bombenfund! Innerhalb kurzer Zeit stand fest - wir müssen am 1. Weihnachtsfeiertag zwischen 8 und 10 Uhr unsere Wohnung räumen, damit die Bombe entschärft werden kann.

Magische Mottos Oktober

"Auf den Spuren von Geschichte und Vergangenheit" lautet das magische Motto im Oktober. 

Für dieses interessante Thema greife ich heute ausnahmsweise mal wieder in die Vergangenheit - mein Archiv. Denn vor ein paar Jahren war ich an einem wunderbaren Fleckchen Erde auf den Spuren von Geschichte und Vergangenheit unterwegs. 

Ich entführe euch nach Mexiko in die Welt der Maya-Kultur - die mich damals wie heute fasziniert:
In unserem Urlaub haben wir drei Maya-Stätten besucht und immer wieder aufs neue staunte ich über die imposanten Bauwerke, die die Maya zur damaligen Zeit geschaffen haben. Es ist also kaum verwunderlich, dass einige dieser Ruinen in die Liste des UNESCO Welterbes eingetragen wurden.

Schatzkiste: August 16

Nun klopft also der September an die Tür und heute möchte ich noch einen schnellen Blick zurück auf den August werfen und euch meine kleinen und großen Erlebnisse zeigen. Der August war geprägt von Urlaub, Kurztrip und zwei Feiertagen, was mir sehr gut getan hat. Die Handwerksarbeiten, aufgrund des Wasserschadens (Ende März) sind nun endgültig zum Abschluss gekommen! Es hat viele Nerven gekostet, aber endlich fühle ich mich wieder wohl daheim!

Schöne Erlebnisse, tolle Momente und die kleinen Freuden des Lebens

Urlaub, die 2. Woche ~ erste Schwung Noten und sich kurzzeitig wie eine kleine Streberin fühlen und richtig, richtig doll erleichtert sein ~ neuer Boden in Gang und Esszimmer ~ selbst gezüchtete Pepperoni wächst, gedeiht und trägt Früchte!
Ausflug nach Würzburg ~ Schifffahrt auf dem Main ~ Weinfest ~ Wurstsalat ~ bei einem abendlichen Spaziergang, eine Freundin treffen und bis spät in die Nacht spontan zusammen bleiben ~ Laue Sommernächte genießen ~ Grillen ~ Mädelsabend ~ alte und neue Freunde treffen und die Zeit so sehr genießen ~ neue Spülmaschine ~ letzte Note bekommen und froh sein

Statt faul sein - Ausflug: Niedersonthofen

Heute möchte ich euch von einem kleinen und ganz spontanen Tagesausflug erzählen, den wir nach dem Tag meiner letzten Prüfungen unternommen haben. Am Tag der letzten beiden Prüfungen fuhr ich am Spätnachmittag 600 km quer durch Deutschland. Mal wieder. Und während ich diese vielen Kilometer fuhr, auf einer Strecke, die ich mittlerweile auswendig kenne, dachte ich an mich und das Sofa und einen richtig faulen Sonntag. Denn nach all diesen Strapazen, der Lernerei, dem vielen Karteikarten die ich in meinen Kopf gepaukt habe, würde ich am Sonntag nur einen einzigen Weg einschlagen - vom Bett auf das Sofa, um endlich mal wieder hemmungslos Serien zu schauen.

Als ich nach der sehr langen Autofahrt erschöpft aber glücklich mein Zuhause erreicht, erzählte der mir der Kerl von einem Projekt und schnell war klar, dass wir uns am nächsten Tag nicht aufs Sofa sondern in die Berge stürzen würden. Das Ziel unseres Ausflugs war schnell gefunden und so ging es also an einem sonnigen Sonntag im Juli nach "Niedersonthofen", um dort den kleinen Wanderweg zum Wasserfall zu gehen. (Hier kann man sich eine Übersichtskarte anschauen)
Da wir beide an diesem Tag zu faul waren, die Kamera mitzutragen, habe ich leider nur ein paar wenige Handybilder, die ich euch zeigen kann.

Schatzkiste: Juli 2016

Der August ist nun schon zur Hälfte vorbei und mein Rückblick auf den Juli liegt halbfertig in den Entwürfen. Zwischen weglassen und jetzt doch endlich fertig stellen, habe ich lange gehadert. Die "doofen" Handybilder auf den PC zu bekommen, hat mehr Aufwand erfordert und mich einige Flüche gekostet. Doch schon allein wegen der famosen Beiträge, die ich im Juli gesammelt habe, muss dieser Beitrag nun endlich online gehen. Außerdem kann ich euch bereits ein paar erste Handybilder aus dem schönen Frankreich Urlaub zeigen.


Schöne Erlebnisse, tolle Momente und die kleinen Freuden des Lebens

Wanderausflug zu einem wunderschönen Wasserfall ~ Familienausflug zur Freilichtbühne ~ Historisches Altstadtfest in meiner Heimat ~ Grüffelo im Theater ~ Geburtstage feiern ~ Grillen ~ Star Wars Identities ~ Urlaub, Urlaub, Urlaub :) ~ viel Lob im Mitarbeitergespräch
Fortschritt bei der Wohnungsrenovierung ~ Pokemon-Infizierung durch meinen besten Freund M. (Danke :)) ~ Durchatmen, weil die Lernerei ein Ende fand ~ Zweisamkeit genießen ~ Sonne und Meer ~ Freundschaft schließen mit Möwe

Projekt GRAUSTUFE: Glas und Beton

Projekt GRAUSTUFEIm Juli möchte ich endlich noch einen Beitrag zum Projekt "Graustufe" zeigen. Bereits vor einigen Wochen hat Jan von 50mm zu einem Fotoprojekt aufgerufen, welches sich auf schwarz-weiß Bilder beschränken soll. Alles weitere könnt ihr in seinem Blog nachlesen. Leider habe ich den Einstieg ins Projekt im Juni versäumt (werde dies allerdings noch nachreichen), doch diesen Monat möchte ich euch ein paar Bilder zeigen.

Das Thema das Jan im Monat Juli gestellt hat, lautet "Glas und Beton".

Magische Mottos Juli

Mit dem Magischen Motto im Juli überschreiten wir nun auch die Halbjahres-Grenze. Wahnsinn, wenn ich mir vorstelle, dass ein halbes 2016 schon hinter mir liegt. Wie ein Hauch von Nichts, ist es an mir vorüber geschritten und ich habe es kaum bemerkt.

Wie gestern kam es mir vor, als wir im Oktober in Wien standen und heiß gefiebert wurde, wie magisch es bei Paleica's Fotoprojekt im neuen Jahr wohl weiter gehen würde.

Doch nun ins hier und jetzt und zum Sommermonat Juli und einem sommerlichen Thema für den Juli:
Sommer, Sonne, Sonnenschein
In meinen Augen ein sehr dankbares Thema, welches ich mit Freuden annehme und umsetze.

Sommer, Sonne, Sonnenschein - da denke ich an Urlaub, an Strand, Meer, Berge, Wandern, Lebensfreude, Lachen, Fröhlich sein, Eis, faul sein, lesen, draußen sein, den Alltag hinter sich lassen.
Und genau das habe ich getan. Habe mich aufgemacht in ein wunderbares Land - Frankreich. Schon als Kind war ich häufig im Sommer hier und verbinde mit diesem Land und der Region Côte d'Azur so viele schöne Erinnerungen.
Unbedingt wollte ich hier als Erwachsene noch einmal hin. Noch einmal an den Stränden meiner Kindheit wandern, die Städte erkunden, die ich mir damals mit meinen Eltern und meiner Schwester angesehen habe.
Alte Erinnerungen in neue verwandeln und mit dem liebsten Menschen teilen. Den Alltag vergessen, ein wenig entspannen und zur Ruhe kommen (nach den stressigen Wochen, die hinter mir liegen).

Bisher ist uns das sehr gut gelungen - die Bilder spiegeln für mich "Sommer, Sonne und Sonnenschein" wider. Wir erleben traumhafte Tage mit richtig viel Sonne, blauem Himmel und fantastischem Wein.

Was bringt euer Sommer mit sich?
Fahrt ihr weg und wenn ja wohin? 
Habt ihr manchmal das Verlangen, Orte bereisen zu wollen, an welchen ihr schon mal als Kind wart?

Ich hoffe ihr seht mir nach, dass ich in letzter Zeit kaum gepostet habe - doch ich sammle fleißig Bilder, um auch die versäumten Projekte noch nachzureichen. :)

Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit.


Magische Mottos Mai - Teil 1

Im Mai dreht sich bei Paleicas "Magischen Mottos" alles um das Thema "Blüten und Blätter". Für mich ein willkommenes Motto, um endlich einmal in den Botanischen Garten zu gehen. Etwas, dass ich mir schon lang vorgenommen hatte und doch fehlte Zeit, das richtige Wetter, die richtigen Menschen.
Vor einer Woche - am völlig überlaufenen Muttertag - habe ich es dann doch geschafft. In Begleitung meiner Familie und bewaffnet mit Kamera haben wir uns in den Botanischen Garten gestürzt. Das Wetter war herrlich, die Massen strömten nur so durch den Garten und ich kam in den Genuss, ausgiebig zu fotografieren.

Magische Mottos März

Das Thema der Magischen Mottos im März von der lieben Paleica lautet:
Formen und Figuren

Am vergangenen Wochenende bin ich dann auch endlich gezielt auf Mottojagd gegangen. Denn am Samstag hat alles gepasst - freie Zeit und schönes Wetter. So hat mich also der blaue Himmel und die Frühlingssonne hinaus gelockt zu einem Spaziergang durch die Stadt. 

Magische Mottos Februar

Der Februar bracht im Rahmen der Magischen Mottos bei Paleica ein schönes, neues Motto mit sich, und zwar:
Strukturen & Rhythmen

In der ersten Februar-Hälfte hielt mich Fasching und Arbeit ein wenig in Schach und so konnte ich mich erst am Geburtstagswochenende diesem fabelhaften Foto-Thema widmen. So hatte ich das Glück, nicht im "heimischen Vorgarten" nach Strukturen und Rhythmen zu suchen, sondern konnte mich in einer - für mich Neuen - wunderschönen Stadt austoben. Nämlich in Salzburg.
Ich wollte einfach ganz unbedingt das Wochenende auswärts verbringen und mein Kerl hat mir diesen Wunsch erfüllt. Wir sind in dem kleinen Ort "Anger" gelandet, welcher sich in der Nähe von Bad Reichenhall befindet - von dort aus haben wir verschiedene Ausflüge unternommen und sind unter anderem an meinem Geburtstag in Salzburg gewesen. 

Magische Mottos Jänner

Der Januar ist nun schon fast vorbei und endlich hatte ich Zeit mich um das neue Fotoprojekt zu kümmern. Die 12 magischen Mottos werden mich also über das Jahr hinweg begleiten und ich freue mich schon sehr darauf. Pro Monat wird uns Paleica ein Motto präsentieren, welches innerhalb von 4 Wochen umgesetzt werden darf. Mir kommt dieser Rhythmus sehr entgegen, da durch das Studium meine Zeit doch noch einmal deutlich eingeschränkt wurde.

Bevor also der Februar an die Tür klopft und ein neues Motto beschert, kommt hier erstmal der Jänner mit dem Motto:
Schilder & Schriften

Der Januar lies mir leider wenig Raum für magisches Fotografieren. Neben Arbeit und Prüfungsstress, musste ich mich auch meiner Weisheit entledigen und lag krankheitsbedingt einige Tage flach. 

Kurztrip: Die Berge von Tirol

Bereits im Magic Letters Beitrag zu P wie Panorama habe ich euch einen kleinen Einblick in meinen diesjährigen (kurzen) Sommerurlaub gegeben, den der Kerl und ich in den Bergen von Tirol verbracht haben.
Endlich habe ich auch die Bilder des Urlaubs nachbearbeitet und entwickeln lassen (um sie hoffentlich bald in ein hübsches Album einkleben zu können). Jetzt wollte ich euch einfach noch einen späten Einblick geben, euch ein wenig über Tirol erzählen und ein paar Bilder zeigen. Da wir in diesem Jahr nur für ein paar Tage weg wollten/konnten, hatte ich die Idee, mal in die Berge zu fahren.

MagicLetters: U wie Unten

Wir schreiten mit großen Schritten dem Ende entgegen. Bei den MagicLetters geht es heute um U wie Unten. Lange habe ich mir Gedanken über die Umsetzung gemacht. Vor ein paar Wochen hatten wir ja außerdem schon das Wort OBEN. Nach langem Überlegen hat sich dann noch etwas sehr spannendes ergeben - es war ein außerordentlich spannender Zufall, dass wir genau an diesem Wochenende einen schönen Ausflug nach Innsbruck gemacht haben. Neben einer schönen Stadtführung und einer Bergtour, hatten wir aber auch das große Glück, das Silberbergwerk in Schwaz zu besichtigen.
Was würde also besser für UNTEN passen, als Bilder von unter der Erde?

Fotowalk Wien: Teil 2 - Von Augarten, über Donaukanal zum Karlsplatz

Heute möchte ich euch gerne den zweiten und letzten Teil meiner Wien-Fotos präsentieren. Es ist noch einmal eine ganz schöne bunte Mischung geworden und ich bin wirklich überaus zufrieden.

Falls ihr den Teil 1 noch nicht gesehen habt, dann schaut auf jeden Fall hier bei meinen Prater-Bildern vorbei. Dort könnt ihr außerdem noch einmal nachlesen, wer mich bei diesem tollen Fotowalk begleitet hat.

Fotowalk Wien: Teil 1 - Prater

In meinem Beitrag zu den magischen Türen und Toren habe ich euch ja bereits berichtet, dass die Bilder im Rahmen eines gemeinsamen Fotowalks entstanden sind. Da dort viele und schöne Bilder entstanden sind, möchte ich euch heute mal einen ersetn Schwung davon zeigen.

Beim Fotowalk waren folgende tolle Blogger dabei:

Wir waren also eine überschaubare Gruppe, die alle mächtig viel Spaß am fotografieren haben. Im Vorfeld wurde viel besprochen, jeder durfte Senf dazu geben, Pläne wurden gemacht und wieder über den Haufen geworfen und doch stand sehr schnell ein nettes Tagesprogramm fest, welches von Christina geleitet wurde. Da es mein persönlicher Wunsch war, den Prater einmal zu sehen, haben wir nach unserem leckeren Frühstück damit begonnen!

MagicLetters: T wie Türen & Tore

Kurz vor knapp, gibt es heute noch meinen Beitrag zu MagicLetters. Für das T hat sich Paleica für das Thema Türen & Tore entschieden.

Da ich am vergangenen Wochenende in Wien bei einem Bloggertreffen und gemeinsamen Foto-Walk war, stand der Tag ganz im Zeichen von Türen & Toren.
Wien ist eine unglaublich schöne Stadt und bei Gelegenheit werde ich euch bestimmt noch ein paar mehr meiner Fotos zeigen.