"PICTURE MY DAY"-Day - FeiertagsHORROR

Am vergangenen Dienstag fand der 24. "Picture my day"-Day statt. Ich weiß nicht was in letzter Zeit los ist, aber wieder einmal habe ich darüber nichts mitbekommen. Glücklicherweise sah ich es aber dann morgens schon beim durchscrollen in Instagram und konnte so noch geschwind auf den Foto-Wahnsinn aufspringen. Jippy!
Das ganze wurde von der lieben Shirisu organisiert - danke dafür. Von ihr stammt auch das horrormäßige Header-Bild :) Schaut auf jeden Fall mal bei ihr vorbei. Hier ist der Link zum Ankündigungspost. Wer alles mitgemacht hat, könnt ihr in der Teilnehmerliste sehen.

Der Dienstag war nicht nur ein normaler Dienstag. Gleichzeitig war der Dienstag ein Feiertag und der Tag des gruseligen Halloweens. Außerdem lag der Tag für mich in einer Urlaubswoche, die ich mir relativ kurzfristig selbst verordnet habe.
Wie oben schon erwähnt, habe ich schon wieder nicht mitbekommen, dass ein Bilder-Tag ansteht, aber ab 9:00 war ich dann mit im Boot :) Da sowohl Feiertag als auch Urlaub war, haben wir den Tag mit einer Folge Star Trek Voyager begonnen. So ein Tag darf ja ruhig auch mal gemütlich starten. Danach habe ich mich wahnsinnig über die zahlreichen Blüten und Knospen meiner Orchideen gefreut. Normalerweise habe ich nicht unbedingt einen grünen Daumen, aber die Orchideen leben immerhin schon über 2 Jahre bei mir *_* und blühen obendrein sehr regelmäßig. Da der Kerl am Vormittag noch ein bisschen was gearbeitet hat, habe ich mich aufs Sofa verkrümelt und die Zeit genutzt mein Buch (Die Vernichteten von Ursula Poznanski) fertig zu lesen. Danach habe ich die Jogginghose gegen normale Klamotten getauscht. 
Mit Podcast auf den Ohren bin ich zum Bäcker gelaufen, um uns frische Semmeln für das Mittagessen zu kaufen. Es war ein schöner aber auch kalter Tag - Endlich beginnt wieder die Zeit, in der die warmen Stricksocken von meiner Oma zum Einsatz kommen.
Als ich von meinem kurzen Spaziergang zurück war, habe ich noch ein paar Puzzelteile sortiert. Danach haben wir lecker gebrotzeitet. Obadzda, Salami, Zwiebeln, Essiggurken - damit kann man mich gut zufriedenstellen. Während dem Essen habe wir ein bisschen in die Nachrichten bei ntv reingeschaut. 
Am Nachmittag haben wir unsere Sachen gepackt, um ins Haus zu fahren. Dort habe ich erstmal die Treppe bewundert. Der Fliesenleger ist ganz gut voran gekommen und ich bin sehr begeistert. Während der Kerl seine Filmausstattung aufgebaut hat, habe ich mich in meine Arbeitsklamotten geschmissen. Ich wollte gerne noch den alten Kellertüren einen zweiten Anstrich verpassen. Der Kerl hingegen wollte mich dabei filmen, um sich in der Kunst der Videoproduktion einzufinden. Vor der Kamera fühle ich mich nicht so besonders wohl, aber ich tat ihm den Gefallen, damit er das Videodrehen ein bisschen ausprobieren konnte.

Als der Dreh (den niemals jemand zu Gesicht bekommen wird) im Kasten war, haben wir zusammengepackt und sind nach Hause gedüst.
Zuhause angekommen, hat sich der Kerl um ein lecker-schmecker Abendessen gekümmert, während ich die Spülmaschine ausgeräumt habe. Ich bin ja immer sehr froh, dass wir da eine tolle Arbeitsteilung haben und ich nur extrem selten selbst kochen muss. Zum Abendessen gab es Kalbsschnitzel und selbstgemachte Pommes. Es war wirklich unglaublich lecker.
Nach dem Schlemmen war es dann auch Zeit uns für den Halloween-Abend vorzubereiten. Schließlich wollten wir zur Halloween-Party in die Lieblingskneipe. Das Blut habe ich aus Kakao-Pulver und Rote-Beete Saft zusammengerührt. Kerls T-Shirt wurde mit dem frisch angerührten Blut eingesaut. (Die Badewanne sah danach eher wie eine Schlachtbank aus.) Meine Gesichtswunde habe ich aus geschmolzenen Gummibären gemacht. Ein bisschen Schminke ins Gesicht, Zombie-Linsen rein und ab gings zur Party.


Habt ihr am "Picture my Day"-Day mitgemacht?
Wie gefällt euch mein bebildeter Tag?

Steht ihr lieber vor der Kamera oder dahinter?
Seid ihr "Koch" oder "Küchenhilfe"? 
Mögt ihr Halloween?
Was habt ihr so am Feiertag getrieben?

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    na, da ist er ja schon online, deine #pmdd! :) Und das sind ja doch noch sehr viele Fotos geworden, obwohl du erst so "spät" dazugekommen bist. :)
    Ich finde deine Bilder sehr toll und musste gleich beim 1. Foto an Key West denken - das ist doch ein Foto von dort, oder? Die ganz große Orchideen-Liebe gibt es bei mir auch, obwohl ich sonst keinen tollen grünen Daumen habe, und ich beneide dich um deine männliche Küchenfee. Sollte es irgendwann einen Mr. an meiner Seite geben, so hoffe ich, dass er gerne kocht, denn ich tue es sehr ungern ... Und Respekt zu euren Halloween-Outfits. Ich bin ja bekennender Muffel und kann Halloween nicht viel abgewinnen, aber eure Outfits finde ich mega. Richtig super geworden!!!
    Liebe Grüße, Karina

    AntwortenLöschen
  2. sehr sehr sehr cool!! also sowohl das essen, als auch dein make-up. du hast wirklich ein talent für verkleidungsgeschichten - ich werde nie den HUT vergessen!
    die kamera-ausrüstung sieht wirklich schon ziemlich nach profi aus :D
    die antworten auf den rest der fragen kennst du von mir glaube ich sowieso ^.^

    AntwortenLöschen
  3. So tolle Bilder und ein rundum gelungener Tag, wie ich finde. Ich liebe diese Beiträge immer total und ihr saht beide wirklich phänomenal aus! <3
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Mist, schon wieder verpasst!
    Aber deine Bilder sind wirklich mal wieder sehr toll zum Anschauen. Beim Anblick der Schnitzel bekomme ich direkt Hunger! :D

    Eure Kostüme zu Halloween sind richtig toll - vor allem, weil du die "Accessoires", also das Blut und die Wunde aus Dingen gezaubert hast, die man eigentlich immer zu Hause hat. Ein total guter Trick, das muss ich mir unbedingt merken!

    Liebste Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
  5. Was doch alles in so einen Tag passt. Die selbstgemachten Pommes sehen unglaublich gut aus. Auch dein Kostüm finde ich beeindruckend. Was doch Kontaklinsen und Kunstblut ausmachen können. Bravo! :)

    AntwortenLöschen
  6. Na also dein PmDD kann sich ja wirklich sehen lassen. Das sieht nach einem wundervollen Tag aus. Ich vermisse das SevenFive (wobei ich es hauptsächlich noch als Corso kenne). Das lustige ist, auf dem Bild unten in der Mitte sieht man Freunde von uns. *haha* Oh man... da krieg ich wirklich wieder Heimweh. Ich vermisse Augsburg manchmal sehr! :'(

    Auf jeden Fall ein sehr, sehr schöner Tag und eure Kostüme sehen auch klasse aus. *_*

    Ich stand selbst während meiner Ausbildung hinter der Kamera, allerdings nicht in der Filmbranche, sondern eher in der Fotografie. Aber grundlegend steh auch ich lieber HINTER der Kamera. *hihi*

    Hm... bei uns hält sich das eigentlich die Waage, aber ich bin eigentlich lieber Küchenhilfe. Ich mag es total gerne wenn der Mann kocht.

    Viele liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Ich hab auch das RAWR!-Shirt *hihihi*

      Löschen
  7. Hey, schön, dass du mitgemacht hast!

    Und tut mir leid, dass du davor nichts davon gehört hast - scheinbar ging meine Organisation total nach hinten los :(
    Daher freu ich mich total, dass du noch mitgemacht hast! <3

    Und du hattest ja mal einen total schaurig schönen Tag, wie ich sehe! :D
    Gab bisher nicht viele Posts mit Halloweencontent (außer die üblichen Kürbisfotos :D ).

    Greetz,
    Shirisu

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Gedanken, Grübeleien, Anstöße, Irrungen und Wirrungen sowie über Lob und konstruktive Kritik. Von Herzen DANKE fürs Lesen und die Zeit die ihr euch für ein paar Worte an mich nehmt.