Projekt 52:48: Lichtspiel

Für das Thema "Lichtspiel" gibt es heute, und wie ich finde ganz passend zur Weihnachtszeit, dieses Foto:


Das ist der große Weihnachtsbaum, der bei uns im Städtchen steht!

Projekt 52_47: Ringe

Zum Thema Ringe habe ich heute dieses Foto geschossen. Hatte Lust mal wieder was anderes auszuprobieren.


Ich bitte das Rauschen zu entschuldigen, hatte leider meine Fotolampen nicht parat.

Was würdest du tun...

...wenn du alles kannst?


Neulich hat ein kleines Schäfchen über eine Werbung geschrieben. Eine Werbung, in der ein Mädchen für einen alten Mann (vielleicht ihr Großvater?) seine Liste abarbeitet, mit Dingen die er noch in seinem Leben tun wollte.  


Gestern hatte ich das Glück, diese Werbung in der Kinovorschau zu sehen und fand sie einfach richtig schön. 

Projekt 52_46: Sonntagsblues

Für diese Woche habe ich mich für das Thema "Sonntagsblues" entschieden.
Es gab eine Zeit, da hatte ich den Sonntagsblues ganz arg. Es hat mir vor diesem Tag gegraust, denn ich wusste oft nix mit mir anzufangen und wurde von zu vielen Gedanken heimgesucht, die mich traurig gemacht haben. 


Mittlerweile haben der Sonntag und ich uns arrangiert. Wir finden uns beide nicht mehr ganz so doof wie früher.

Projekt 52_45: Basteleien

Ich bin schon fast auf der Zielgeraden für das Projekt 52 und auch diese Woche fiel es mir schwer etwas von den verbleibenden Themen umzusetzen.
Beim Aufräumen bin ich allerdings über etwas gestoßen dass für die "Basteleien" passt. 


Eigentlich bin ich ja kein großer Bastler (noch nicht mal ein kleiner). Ich bewundere immer, was Menschen mit ihren eigenen Händen erzeugen (Basteln, Nähen, Stricken, Häkeln usw.), aber an mir ist das irgendwie vorbei gegangen. Ich stoße viel zu schnell an meine Ungedulds-Grenze und bin schnell unzufrieden, wenn etwas dann nicht gleich auf Anhieb klappt. 

Wie man sich selbst verdoppelt...

... oder: Die Outtakes!

Meine tollen Zwillings-Schwarz-Weiß-Bilder sind ja auf viel positive Resonanz gestoßen, daher möchte ich euch einen Blick hinter die Kulissen und eine kurze Beschreibung nicht verwehren.

Als erstes begaben wir uns auf die Suche nach einem passenden Platz um die Fotos zu suchen. Dabei ist ganz wichtig, dass der Hintergrund möglichst homogen sein sollte, um das spätere Zusammenfügen der Bilder zu vereinfachen. Nach kurzem Überlegen und gedanklichem Abklappern aller Stellen an denen ich in der Umgebung schon mal fotografiert habe, konnte ein passender Platz festgelegt werden. In meinem Fall eine Art Verlassener Parkplatz, der von Mauern umgeben ist. Bis auf einige Spaziergänger die in das nahe gelegene Naturschutzgebiet wollen, ist dort in der Regel kaum jemand unterwegs.

Ich packte meine Tasche und nahm mit:
Schwarze und weiße Kleidung, Kamera, Stative, Fernauslöser, Haarspray und noch ein wenig Schminke.


Am Ort des Geschehens angekommen wurde eine Wand ausgewählt und die Stative in Stellung gebracht. In meinem Fall, standen glücklicherweise drei Stative zur Verfügung die für drei unterschiedliche Perspektiven stehen.

Projekt 52_44: Verbunden

Zum Thema "Verbunden" ist mir folgendes eingefallen:


Ich war zwar leider nicht an Halloween unterwegs, aber für das Fotoprojekt habe ich mich einmal "verbinden" lassen.