Wenn Liebe in den Alltag einzieht.

1 Jahr später...
...verläuft alles irgendwie ruhiger. Weniger wie ein Bungeesprung, eher wie eine ruhige Kahnfahrt. Ohne Stromschnellen. 
Woran das liegt? Tja, irgendwie haben wir uns aneinander gewöhnt. Haben die Macken des anderen kennen, lieben oder akzeptieren gelernt. Er kann meine Sätze beenden und oft genügt nur ein Blick und wir wissen was der andere denkt. Es ist die Routine, die eingekehrt ist. Wir haben einen Plan wie unser Leben verläuft, wie jede Woche verläuft. Der Alltag ist da und es könnte nicht schöner sein.
Beim letzten Satz schweift ihr Blick in die Ferne und ein Lächeln umspielt ihre Mundwinkel.


Ich stutze, halte kurz inne und versuche die Worte, die ich zuletzt gehört habe, zu verstehen. Sagt nicht jeder Beziehungsratgeber, dass es schlecht ist, wenn in einer Beziehung der Alltag einkehrt?

Projekt 52_21: Rau

Als vorletztes Thema für den Monat "Mai" habe ich mich für die Umsetzung von "rau" entschieden. Da ich am Wochenende auf einer Hochzeit war, war leider auch nicht besonders viel Zeit, mich ausgiebig mit dem Projekt zu beschäftigen. Ich hatte zwar fast jede Sekunde meine Kamera in der Hand und habe von den Gästen rund 1.100 Fotos geschossen.
Bei einer kurzen Pause draußen, habe ich dann auch noch schnell mein Projekt-Foto gefunden:


Baumrinde ist was schönes.

Liebster Award mit 11 Fragen

Von elaaaxandra wurde ich mit dem "Liebster-Award" nominiert. Prinzipiell sind ja Fragen immer ganz interessant, daher möchte ich ihre Fragen sehr gerne beantworten und mit euch teilen.



01. Warum bloggst du? 
Angefangen habe ich, weil ich unbedingt Raum für mich und meine Gedanken wollte, aber diese Gedanken auch gleichzeitig in die Welt hinaustragen wollte. Mittlerweile ist das Schreiben und überhaupt das Führen meines Blogs ein sehr großes Hobby geworden, welches mir sehr viel Freude bereitet.

Projekt 52_20: Wolken

Hier ist mein Beitrag zum Thema Wolken, welches sich sehr spontan ergeben hat.
Ich wollte gerade ins Bett gehen, als der Mond noch durch mein Fenster hereingeschaut hat. Da die Wolken in diese Nacht wirklich schön aussahen und super durch den Vollmond beleuchtet wurden, konnte ich nicht widerstehen.


Das Leben ist nicht nur schwarz und weiß..

...und doch bin ich im einen Moment himmelhochjauchzend und im nächsten zu Tode betrübt.



Mir sagte mal jemand, ich würde immer alles schwarz sehen. Und während mein Leben in Farbe weiter läuft, wurde mir bewusst, dass ich manchmal prädestiniert dafür bin, alles schwarz zu malen. Schwarz und ohne Abstufungen.

Projekt 52_19: Verwachsen

Wie immer am Wochenende war es Zeit sich einen Beitrag für das Fotoprojekt zu überlegen. Zwischen Konzert und einer Geburtstagsfeier lag ich den ganzen Samstag mit Migräne im Bett.
Den Sonntag habe ich mit meiner Familie mit gutem Essen verbracht und hatte schon Sorge - aus Zeit- und Ideen-Mangel - kein passendes Bild mehr vor die Linse zu bekommen, als mir meine Mama diese Margerite zeigte.


Und sofort war mir klar, dass das genau die richtige Blume für das Thema "Verwachsen" ist.

Ist zwei Mal schon Tradition?

30. April - Bayerischer Abend in der WG.
Obwohl der Abend 2014 damit zum zweiten Mal erst statt fand, ist er etabliert und fühlt sich schon wie ein fester Bestandteil des WG-Lebens an. Und da es sich schon so traditionell anfühlt, erzähle ich euch ein bisschen, wie das bei uns abläuft (und was ihr braucht, um auch einen solchen Abend zu veranstalten).


Projekt 52_18: Rot/Weiß

Die Themen für den Mai sind da und regen mal wieder sehr zum denken an.
Los geht es mit Rot/Weiß.
Nach einem Brainstorming von Pommes-rot-weiß über Schweiz und Dänemark bis hin zu Zahnpasta bin ich schließlich bei Schneewittchen gelandet.