Reif für die Insel!

Ihr Lieben - ein letzter Gruß vom Flughafen... Ich verabschiede mich für 2 Wochen in die herrliche Sonne von Mexiko.

Wie ihr hier bereits lesen konntet, bin ich mehr als ausgelaugt.. Umso mehr freue ich mich, nun für 2 Wochen Abstand von allem zu nehmen, mich zu erholen, runterzukommen und zu entspannen.

Wenn ich zurück bin wird auch das Design endlich in Angriff genommen, denn ich möchte meinem Blog schon lange ein neues Gewand verleihen. Der Entwurf für den neuen Banner steht und ist auch schon beim Grafiker ;)

Ich werde euch (hoffentlich) viele schöne Bilder aus Mexiko mitbringen können und vielleicht auch am Strand das ein oder andere Grübelmonster fertig schreiben (Entwürfe gibt es haufenweise).

Bis bald <3
Liebst,
Eure FrauHeldin

Wunderschönes Wien!

Heute möchte ich euch noch ein wenig von meinem Wochenend-Trip mit der Firma nach Wien erzählen bzw. mit einer kleinen Bilderflut die Stadt ein wenig näher bringen.

Die Woche hat schlecht angefangen, denn ich fühlte mich hundeelend und nach einem Besuch beim Arzt war ich dann auch prompt für drei Tage krank geschrieben. Drei Tage lang hoffen und bangen, dass die Grippe verschwindet und mir nicht den Ausflug verdirbt.
Am Mittwoch Abend ist dann auch die Entscheidung gefallen - Zähne zusammenbeißen und mit fahren. Mein Chef hatte mir obendrein versprochen mich durch Wien zu tragen, falls es nötig sein sollte.

Akku laden!

Nur noch wenige Prozente verbleiben und bis ich wieder laden kann, dauert es noch.
Durchhalten und die verbleibenden Kräfte sparen.
Hoffen, dass die Zeit schnell um geht, bis man wieder auftanken kann.
Aber, was wäre schon ein Tag ohne? Würde doch auch vorbei gehen.


Gefragt: Was ist dein größter Wunsch?

Über ask.fm hat mich kürzlich diese Frage erreicht.

Ich wollte in die Tasten hauen und die Frage beantworten, doch ich stellte fest, dass es mir gar nicht so leicht fällt eine Antwort zu finden.
Also habe ich überlegt und gegrübelt und bin schließlich zu dem Entschluss gekommen, dass ich eine einfache knackige Antwort nicht geben kann.

Allerdings gab es eine Zeit, in der ich das genau wusste. In der ich einen Plan vom Leben hatte. Wo mir bewusst und klar war, wie die Zukunft aussehen soll und was ich noch erreichen "muss".
Es war dieser "klassische" kleine-Mädchen-Traum. Märchenschön Heiraten + Kinder kriegen. Vielleicht war es auch einfach ein Traum, den jedes Mädchen mal träumt und wünscht.
Diesen Traum hab ich irgendwo zwischen der harten Realität und einer Trennung verloren.


Diesmal ist es anders, oder?

Ein Satz.
Oft schon gehört.
Zu oft.