Ein Reisebericht.

Ankunft am Flughafen. Ich aufgeregt. Freudig und gespannt. Wie man das eben so ist, wenn es in den Urlaub geht. Am Check-In war meine einzige Sorge, die Schuhe in meinem Koffer könnten zu schwer sein, doch dann: 'Ich kann Ihre Buchung im System grad nicht finden.' Und mir rutschte das Herz noch ein Stückchen weiter als in die Knie. Glücklicherweise hat sich dies dann nur als ein 'Eintipp'-Fehler entpuppt und wir waren irgendwie als eine Kombination unserer Vornamen verbucht. Also konnte das Flugzeug dann doch mit einer halben Stunde Verspätung (not our fault!) und mit uns an Bord in die Lüfte gehen.
Nach ca. 10 Stunden Flug - Ankunft: PUNTA CANA. Raus aus dem Flugzeug und erstmal gedacht - FUCK is das heiß hier. Als wir dann am Hotel ankamen, die Zimmer hatten und erstmal dem Klima angemessene Kleidung anhatten, konnte ich auch endlich wieder durchatmen und bereits innerhalb dieser kurzen Zeit fiel die Anspannung der letzten 100 Jahre von mir ab.
Nach dem ersten Hotel-Abendessen haben wir uns über die Sache WLAN und Internet informiert. Mir fiel die Kinnlade runter... 40$ für 7 Tage, pro Zugang. Wir haben uns dagegen entschieden und das war wohl das Beste was uns passieren konnte. (Auch wenn ich anfangs dacht, oh gott, das halte ich nie aus)
2 Wochen also, ohne Handy (denn das blieb meiste Zeit aus), ohne Internet, ohne Twitter, ohne Mails, ohne Facebook. Es war die erholsamste Zeit seit langem und mir ist recht schnell klar geworden, dass ein Handy Fluch und Segen ist, aber es wirklich auch mal schön ist, darauf zu verzichten.

2 x 11 Fragen und Welcome Back - REALITÄT.

Es ist mal wieder passiert... ich wurde getaggt
und natürlich will ich euch die Fragen nicht vorenthalten.

11 Fragen von Lisa:

01. Was ist dein Lieblingsessen?
Sehr schwere Entscheidung. Liegt vielleicht am Wetter, aber spontan kommt mir die super-leckere, selbstgemachte Tomatensuppe meiner Oma in den Sinn. Ansonsten bin ich ein ziemlich heikles Vieh, aber sowas wie Pizza geht praktisch immer :)

02. Was hälst du von Twitter? 
Hab mich mittlerweile sehr, sehr, sehr verliebt und dort auch ganz tolle Menschen gefunden.

03. Wo siehst du dich in fünf Jahren?
Achja, die gute alte Frage nach der Zukunft. Ich mag sie immer noch nicht und ich kann sie auch immer noch nicht beantworten, da ich keine Vorstellung davon habe, weder wie sich mein Leben in dieser Zeit entwickeln soll, noch wie ich es mir ... wünsche/vorstelle, dass es sich entwickelt. Und obwohl ich so gerne plane, trete ich diesbezüglich ziemlich auf der Stelle.

All my bags are packed

I'm ready to go...

Ihr lieben... Ich bin die nächsten zwei Wochen erstmal in der Sonne :)

Bis bald!
I'm leaving on a jet plane :)